Werbung* . 3 Wochen .

Dein Donnerstags-Check: Rob Riches rätselt sich durch Ruinentempel

Geschrieben von:

Treibt sie der Reichtum an? Die Indianas und Laras dieser Welt, furchtlose Abenteurer. Bei diesem Typ hier könnte man es vermuten, schließlich sind die Goldmünzen größer als das Exemplar von der Museumsinsel damals. Reichtümer trägt Rob in seinem Namen und deshalb gehört Abenteuerlust wohl zum Antrieb dazu. Wo findet man also solche Herausforderungen noch? Hier bei Rob Riches, einem neuen Puzzlesspiel des Osloer Entwicklers Megapop Games, dessen Presseinfo zum Release uns erreicht. Wir haben die ersten 11,4 Level der insgesamt 99 ½ gelöst und kehren mit einem Schatz zurück: einer Spiele-Empfehlung für alle ruhigen Rätselfreunde.

Rob Riches also. Er hat keinen Lebenslauf und kein Film porträtiert seine Erkundungen in Mittelamerika. Mit Lederhut und Ausrüstung auf dem Rücken stolpern wir direkt rein ins erste Level. Ein Tutorial ist nicht notwendig, schließlich ist das Ziel klar: sammle alle Goldmünzen im Level auf und gehe dann durch die Tempeltür in den nächsten Raum. Vom Gameplay erwartet dich gut konzeptzierte Rätselkost, die Level seien handgemacht. Auf dem Weg zum Ausgang lauern Gefahren, selbstverständlich, wir sind ja nicht im Supermarkt, sondern einem antiken Tempel. Anfangs sind dies nur zerbröselnde Bodenfließen, später kommen dann Geschosse und Fallen hinzu. Dabei kann man nur im Raster schrittweise laufen, mit großen Pfeiltasten im Kreuz steuerbar.

Im Trailer von Rob Riches siehst du die Anfänge der Level, welche noch recht einfach sind. Auf den überschaubaren Rasterfloors werden später feuerspuckende Drachenköpfe dich rösten, Kisten müssen auf Schalter geschoben werden. Es gibt drei Welten mit unterschiedlichen Settings. Eine Story gibt es leider nicht, auch keine Zwischensequenzen.

Bei der Lösung der Level hilft die Möglichkeit jeden Schritt rückgängig machen zu können. Auch lässt sich das Level leicht neu starten. Es gibt keine Timer, Energiesystem, keine verbrauchbaren Leben oder dergleichen. Gesammelt werden müssen alle Münzen mit den wenigsten Schritten wie möglich. Kein Kandidat für den Fitbit-Award ist Rob Riches also, Rekord-Schrittzähler wird er nicht. Für den Spieler ist es natürlich herausfordernd die Route zu planen, zumal es auch Sackgassen gibt, wenn der Boden hinter einem zerstört ist.

Download: Rob Riches ist als Premiumpuzzle zum Festpreis ohne Werbung oder Käufe auf Android und iOS erschienen.

Check-App meint: Rob Riches ist ein entspannendes und herausforderndes Puzzlespiel, welches einen viele Stunden fesseln wird und ohne Belästigung durch nervige Ads oder In-Apps. Trotzdem hätte ich einen Wunsch: einen schweren Modus, bei welchem man auch in den Abgrund stürzen kann sowie ein Scoresystem, welches einen dann z.B. neue Skins freischalten lässt. So fehlt mir eindeutig eine Robina Riches. Und wo ist Richard, der Rüde Rhodesian Ridgeback von Rob?

App-Check von Rob Riches
Name der App
Rob Riches
Entwickler
Megapop Games
Sprache
Deutsch
getestete Version
1.0.2 vom 16.11.2021
getestet für
GS 290
Größe
265,1 MB
Positiv
+ schönes Setting
+ einfacher Einstieg, schön gestaltete Level
+ keine Werbung / In-Apps
Negativ
- keine weiteren Modi, Highscore oder Skins


iOS Download
Android Download
*Die Werbekennzeichnung erfolgt, da Marken von Hard- und Software genannt werden. Oftmals werden App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Amazon-Links sind Affiliate-Partnerschaften. Zudem gehen wir Contentpartnerschaften oder Kooperationen ein. Es erfolgt eine Kennzeichnung.
Themen
· · ·
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Dein Donnerstags-Check: Rob Riches rätselt sich durch Ruinentempel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.