1 Jahr .

In-Ear-Headsets der Serie Byron neu von Beyerdynamic

Geschrieben von:

Der Heilbronner Audiospezialist Beyerdynamic hatte auf der IFA die neue Serie Byron gezeigt. Das sind drei In-Ear-Headsets für die mobile Nutzung mit Android oder iOS. Alle drei Varianten zeichnen sich durch solide Aluminiumgehäuse aus. Das Einsteigermodell Byron wird per Kabel an ein Smartphone oder Tablet angeschlossen. Die Fernbedienung in der Zuleitung pausiert auf Wunsch das Musikprogramm, erlaubt den Titelsprung und nimmt Gespräche an. An Samsung-Geräten oder anderen Android-Playern regelt sie außerdem die Lautstärke. Austauschbare Silikon-Ohrpassstücke in drei Größen sorgen für optimalen Sitz – damit der satte, ausgewogene Klang des Byron auch genauso am Ohr ankommt, wie von den Entwicklern beabsichtigt. Die drahtlosen Modelle Byron BT und Byron BTA versprechen mehr Bewegungsfreiheit mit Bluetooth. Hierbei wird sowohl eine Variante mit Qualcomms aptX als auch dem AAC-Codec angeboten.

Einfache Bedienung mit hochwertigem Klang wird versprochen vom Hersteller. Ein Kabel haben alle drei Modelle. Selbst die Bluetooth-Kopfhörer sind noch mit einem 56 cm langem Kabel mit integrierter Funk-Fernbedienung verbunden, was angesichts der Aufregung um Apples Variante doch recht erfreulich ist, da auch die Akkulaufzeit mit 7,5 h logischerweise länger hält. Zur Ausstattung des Bluetooths-Modells BTA kommt noch eine praktische Schnellladeschale für eine verkürzte Aufladung in 90 Minuten. Als besonderen Clou haben die beiden Kopfhörer jeweils Magnete an den Metallgehäusen, sodass sie sich wie eine Kette um den Hals tragen lassen. Falls man es doch wegpackt, schützt ein hochwertiges Softcase den Kopfhörer beim Transport. Das kabelgebundene Modell hat hingegen ein 120 cm Kabel mit Klinke.

Beyerdynamic_Byron_01

Für gute Passform sorgen die bewährten Silikon-Aufsätze in drei Größen. Darüber hinaus hat beyerdynamic aber auch an Menschen gedacht, die sich mit dem Headset viel bewegen: Zum Lieferumfang gehören zwei sogenannte Ear Hooks. Die Silikonschlaufen werden zusätzlich zu den normalen Aufsätzen montiert und schmiegen sich beim Tragen in die Ohrmuschel. So sitzt der Kopfhörer immer optimal im Hörkanal.

Beyerdynamic_Byron_03

Schon der Byron BT sorgt mit seinem Qualcomm aptX-Codec für eine Bluetooth-Übertragung in hoher Qualität. Der Byron BTA bietet zusätzlich den AAC-Codec für Apple-Geräte, die keine Übertragung im Qualcomm aptX-Format unterstützen. So kann jeder Zuspieler sein Klangpotential voll ausschöpfen. Dank eines speziell abgestimmten Digitalen Signal Prozessors (DSP) klingt das Topmodell der Serie dabei noch feiner und ausgeglichener als der Byron BT.

Beyerdynamic_Byron_02

Das kabelgebundene In-Ear-Headset Byron kostet 49 Euro, die Bluetooth-Variante Byron BT (99 Euro) und die drahtlose Luxus-Ausführung Byron BTA (199 Euro).

(Text teilweise aus Pressemitteilung des Herstellers, Bilder Check-App.de von der IFA.)

Themen
· ·
Kategorien
News & Reviews
http://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu In-Ear-Headsets der Serie Byron neu von Beyerdynamic

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title