7 Tagen .

Pokémon GO – Neue Monster gesichtet! (Update 0.57.2)

Geschrieben von:

Pokétastisch? Genau Mitternacht war es soweit. In meiner Umgebung wurden dunkle Silhouetten in der Nacht sichtbar. Hitchcock könnte sie kaum besser dirgieren. Doch bevor ihr den Psycho-Notruf wählt, hier die Beruhigung: Ich spiele „nur“ Pokémon GO und das Update 0.57.2 hat wie versprochen UI-Verbesserungen und eine ganze Meute neuer Monster gebracht: Wiesor, Hoothoot, Ledybah und wie sie alle heißen der 2. Generation. Außerdem gibt es neue Möglichkeiten die vorhandenen Pokémon zu entwickeln. Oh, und eine neue Evoli-Entwicklung mit Trick gibt es auch. Ob das jetzt viel besser ist als Vertigo, muss jeder für sich entscheiden. Tatsächlich ist das Interesse am Spiel ja (logischerweise) zurückgegangen. Der Entwickler ist nicht ganz unschuldig. Reicht nun das neuerliche Update aus, um neue Fänger anzulocken? Schauen wir mal, was es bringt und vor allem, was so neu ist.

tl;dr: 80 neue Pokémon aus der Johto-Region, neue Entwicklungen u.a. für Evoli und Porygon, Verbesserungen an der UI beim Fangbildschirm und zwei neue Beeren.

Pokémon WAS?

Handle mit Pokémon, kämpfe mit Freunden! Oh uh. Selbst Spieler der ersten Euphoriewelle können sich an diese Versprechen noch erinnern. Generell steht entsprechend das recht rudimentäre Spielprinzip in der Kritik. Events zu Halloween, Weihnachten und jetzt zuletzt Valentinstag waren okay, aber nicht der Brüller. Updates wie der Monsterfinder keine Offenbarung. Ditto und Babymonster gab es auch. Ganz neue Monster gibt es jetzt, na und? Auf den Punkt gebracht hat es dieser Redditor: „More garbage cans to throw at doesn’t make this paper toss simulator any more of a game“. Okay, kürzen wir es hier mal ab. Gründe aufzuhören Pokémon zu spielen, die gibt es wie Zwerge im Märchen. Der Ärger mit dem Spiel aufgrund Bugs ist groß. Mit einem Wort: Fehler. Die geringe spielerische Tiefe hingegen verkraftbar, wenn man es mal so nebenbei öffnet und vielleicht den Tagesstopp und Fang erledigt. Ich hatte entsprechend auch nicht alle Pokémon gefangen und stehe auch erst vor Level 24.

Neuheiten im Februar-Update

80 zusätzliche Pokémon sind in Pokémon GO erschinenen. Nicht alle auf einmal. Derzeit habe ich erst vier, fünf gesehen. Freilich aber alle beiden neuen Evoli-Entwicklungen erledigt.

Zu den neuen gehören Pokémon, die zuerst in der Johto-Region in den Videospielen Pokémon Gold und Pokémon Silber entdeckt wurden, darunter Endivie, Feurigel und Karnimani. Trainer können diesen „wilden“ Pokémon auf den normalen Entdeckungsjagden in ihren Nachbarschaften und Städten begegnen und sie dort fangen. Zusätzlich zu den Pokémon, die zum ersten Mal im Spiel erscheinen, enthält das neueste Update auch Änderungen der Spielmechanik. Es ist nun leichter die Bälle auszuwählen und es gibt mit dem Bonus „Mit einem Wurf“ extra 50 EP. Dein Trainer kann nun weder Schuhe noch Socken tragen, Rucksack und Mütze fallen auch auf Wunsch weg:

Es gibt wieder einen Trick um die Evoli-Entwicklungen zu beeinflussen. Nenne dein Evoli Sakura, damit es sich zu Psiana entwickelt und Tamao, damit es zu Nachtara wird! Allerdings hatte ich damit leichte Probleme. Bei ersten Evoli kam die Fehlermeldung: „Evoli konnte aus unbekanntem Grund nicht weiterentwickelt werden“.

Achja, außerdem sollte man sich gut überlegen, welches Evoli man entwickelt per Namenstrick. Denn dieser funktioniert offenbar nur beim ersten Mal. Wer also nicht wie ich für den Check seine XS-Evoli nutzt, ist besser beraten.

Zudem: Am 18. Februar werden Niantic in 10 Ländern Europas zusammen mit ihrem ersten europäischen Partner, Unibail-Rodamco, in 58 Einkaufs- und Destinationcentern zusätzlich neue PokéStops und Arenen einrichten. Dabei sind etwa das Centro Oberhausen und die Gropius Passagen hier in Berlin. In jedem Destinationcenter kommen in öffentlichen Bereichen, sozialen Treffpunkten und frei zugänglichen Kunstwerken 10 – 15 neue PokéStops und Arenen hinzu.

Kategorien
Spiele
http://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title