5 Monaten .

AUKEY Objektivsatz für Smartphones – das Gute liegt ganz nah und weit gewinkelt

Geschrieben von:

„Aber Großmutter, warum hast du so große Augen?“ – „Weil du dein neues Makroobjektiv von Aukey am Smartphone hast“. „Und warum bekomme ich auf einmal alle sieben Geißlein aus dem Nachbarmärchen auf ein Bild?“ – „Weil dein Makroobjektiv-Aufsatz, wenn du willst, zu einem Weitwinkel-Objektiv wird…und jetzt lass mal das Körbchen sehen“. So oder so ähnlich könnte sich der Dialog zwischen Rotkäppchen und Wolf heutzutage anhören. Möglich macht das ein ganz besonderes Gadget, welches wir euch heute gerne vorstellen möchten. Wie uns der canide Schlingel in Kittelschürze schon verraten hat, handelt es sich hierbei um den AUKEY Objektivaufsatz für Smartphones. Obwohl… den Singular können wir gleich mal wieder einpacken, denn tatsächlich erhaltet ihr zwei Aufsätze, also einen Objektivsatz, mit dem ihr Makro- und Weitwinkel-Aufnahmen machen könnt. Das Produkt wurde uns freundlicherweise von AUKEY zum Testen zur Verfügung gestellt.

Eigentlich perfekt zum Verschenken…

… aber eben nur eigentlich. Denn tatsächlich würde es mir bei diesem Objektivsatz schwer fallen, ihn wegzugeben…. da helfen auch kulleräugige Bettelblicke nichts. Aber verleihen, das mach ich gern. Die Verpackung des AUKEY Objektivsatzes für Smartphones hat eigentlich die perfekten Geschenkmaße, mit 10 x 11,5 x 5,5 cm kommt die weiße Schachtel zu euch nach Hause. Sie ist stabil, der Deckel lässt sich abheben. Auf der Verpackung findet ihr die Produktbezeichnung und ein Bild der Linsen-Kombo, die Rückseite bietet neben einigen Features des Gadgets einen QR-Code, der euch direkt zu AUKEY führt. Wer aufmerksam war, hat eventuell gemerkt, dass ich ein Wiederholungstäter bin und schon einmal sehr angetan war von der Marke. Nicht gemerkt? Dann bitte hier entlang. Der Inhalt ist durch die passenden Aussparungen in der Verpackung gut vor Stößen geschützt und kann natürlich auch später schön darin aufbewahrt werden. Zum Lieferumfang gehören ein Makroobjektiv, ein Weitwinkel-Aufsatz, ein Befestigungsclip für’s Smartphone, ein Reinigungstuch, ein Schutzbeutel, eine Garantiekarte und eine Karte, die als Bedienungsanleitung dient. Letzteres finde ich sehr angenehm, denn hier gibt es keinen großen Erklärungsbedarf – was wo ran schrauben – Bild dazu – fertig.

Verarbeitung und Materialien des AUKEY Objektivsatzes

Hier sind ganz deutlich spürbare Unterschiede zu anderen Anbietern zu erkennen. Klar, mit knapp dreißig Euro ist der Objektivsatz auch teurer als Konkurrenzprodukte, aber – und das ist ein großes Aber – ihr bekommt hier zum einen zwei Objektive, zum anderen ist die Qualität wirklich erstklassig. Wenn man es in den Händen hält, hat man weniger das Gefühl, eine Spielerei vor sich zu haben als vielmehr ein ernstzunehmendes Foto-Zubehör.

Die verwendeten Materialien sind hochwertig und machen einen langlebigen Eindruck. Mir sind keine Schwachstellen aufgefallen, bei denen ich Angst hätte, dass sie in Zukunft Schaden nehmen könnten. Die Linsen sind aus optischem Glas gefertigt, der Rest aus Aluminium, was den Objektivsatz nicht unnütz beschwert. Das ist sinnvoll, denn ohnehin wird ein relativ hohes Gewicht erreicht, was aber bei der praktischen Anwendung eher angenehm als hinderlich ist. Inklusive Deckel wiegen beide Teile zum Weitwinkelobjektiv zusammengeschraubt 142 Gramm, ohne Deckel 130 Gramm und wenn man nur Makrofotografien machen möchte, bleiben noch schlanke 45 Gramm an’s Smartphone geclipt. Damit man lange Freude hat, werden die Objektive durch einen Schraubdeckel und eine Klappe geschützt. Zur Aufbewahrung müssen also beide Teile zusammengeschraubt werden, sonst ist entweder die Vorder- oder die Rückseite ungeschützt. Die Teile passen gut aufeinander und sitzen bombenfest.

Der Clip ist zudem mit ABS beschichtet, damit es am Smartphone keine Kratzer gibt, das Objektiv aber auch nicht verrutschen kann. Auch er sitzt fest, aber er ist nicht zu stark eingestellt. Natürlich kann man, wenn man nicht aufpasst, leicht an das Objektiv kommen, was dann verrutschen wird. Das ist mir zu Beginn vor allem bei Quer-Bildern passiert, denn die Macht der Gewohnheit lässt einen den linken Rand des Smartphones doch immer wieder anfassen. Aber klar, man gewöhnt sich schnell daran und kann alles ohne viel Aufwand wieder an Ort und Stelle richten. Die Objektive werden zuerst an den Clip geschraubt und dieser dann mittig über der rückwärtigen Kamera befestigt.

AUKEY Makroobjektiv für’s Smartphone

Heute möchte ich G-A-N-Z genau hinschauen. Damit keiner ein Stielauge riskieren muss, nehmen wir lieber das Makroobjektiv von AUKEY. Statt vieler Worte kann man hier passenderweise vor allem Bilder sprechen lassen. Einmal angefangen kann man schwerlich wieder aufhören, alle Dinge unter die Lupe zu nehmen. Dafür wird einfach die kleinere Linse an den Clip geschraubt und schon kann es losgehen.

Mit bis zu einer 15-fachen Vergrößerung nimmt man Dinge wahr, die uns eigentlich jeden Tag vor der Nase liegen. Dann noch mit dem Smartphone rangezoomt (hier muss man aufpassen – wie immer -, dass man es nicht übertreibt, sonst könnte es unscharf werden), erkennen wir auf einmal die bärtige Narzisse oder dass ich die Pfefferminze eigentlich gern kraulen würde.

Mit 2,2 cm Durchmesser ist die Linse um einiges größer als seine Artgenossen. Die Handhabung ist denkbar einfach und bequem. Der Clip hält trotz der Größe des Objektivs gut und verrutscht nicht.

AUKEY Weitwinkelobjektiv für’s Smartphone

Darf’s ein bisschen mehr sein? Gerne, ich nehme statt des üblichen 80°-Winkels heute einfach mal 110°, ist ja Wochenende. Mehr auch in dem Sinne, dass das Objektiv jetzt wirklich größer ist als die üblichen auf dem Markt. In die Hosentasche passen die zusammengeschraubten Objektive nicht mehr gut in die Hosentasche, der Durchmesser des Weitwinkel-Aufsatzes beträgt schlappe 6 cm.

Der Eindruck eines hochwertigen Produktes verstärkt sich hier. Mit beiden Teilen merkt man hier schon ein ordentliches Gewicht am Smartphone. Für mich war das anfangs ungewohnt, nach einigen Minuten bemerkt man es kaum mehr. Auch hier verrutscht nichts, außer, man stößt selbst daran. Wie immer sollte man darauf achten, die Linsen immer sauber zu halten, sie ziehen gern Staub an. Das geht gut mit dem mitgelieferten Reinigungstuch, auf Reisen sollte man beide Teile zusammengeschraubt im beigelegten Beutel transportieren. Für den Weg im Koffer empfehle ich die Box zu nutzen, denn zwar sind beide Seiten durch Deckel geschützt, bei unsanften Verhältnissen hätte ich trotzdem die Befürchtung, dass etwas kaputt gehen könnte. Die Qualität der Bilder ist gut, einige Nutzer berichten von dunklen Bildecken, bei spontanen Schnappschüssen kann ich das nicht feststellen. Das liegt allerdings auch am Smartphone und der Brennweite der Kamera. Mit meinem Huawei P8 Lite habe ich keine Probleme.

Das erste Bild wurde mit Weitwinkel-Aufsatz aufgenommen, das zweite Bild ohne.

Fazit

Der AUKEY Objektivsatz für Smartphones besteht aus drei Teilen: dem Clip, welcher an’s Smartphone gehört, einer 10 x Makrolinse und einem 0,6 x Weitwinkelaufsatz. Das Material ist hochwertig, Objektiv und Aufsatz bestehen aus optischem Glas und Aluminium, der Clip zeichnet sich durch ABS-Eigenschaften aus. Von allein verrutscht da nichts. Die Handhabung ist angenehm, durch das relativ hohe Gewicht und den großen Durchmesser bin ich anfangs einige Male selbst an das Weitwinkelobjektiv gestoßen, mit einem Handgriff ist aber alles wieder an Ort und Stelle. Für 29,99 € erhält man hier bei amazon ein richtig gutes Gadget, das die Fähigkeit hat, richtig gute Fotos zu machen, ohne die riesige Kamera mitschleppen zu müssen. Natürlich gibt es da einen Unterschied zur Systemkamera, aber um die Frühblüher festzuhalten oder im Urlaub noch ein bisschen mehr vom Traumstrand mit nach Hause zu nehmen, ist der AUKEY Objektivsatz perfekt.


    Mein Name ist Freya und ich bin 27 Jahre alt. Am allerliebsten verbringe ich die Zeit mit meiner Familie und meinen zwei Hunden Lotta und Jamie. Darüber hinaus bin ich ein riesiger Frankreich-Fan und verbringe soviel Zeit wie möglich im Land des „savoir vivre“…oder träume zumindest bis zum nächsten Frankreich-Aufenthalt davon!

    Kommentare zu AUKEY Objektivsatz für Smartphones – das Gute liegt ganz nah und weit gewinkelt

    Kommentar hinterlassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Menu Title