5 Jahren .

Kitty in the Box – es miaut so Mega

Geschrieben von:

Katzen und Kartons sind eine magische Kombination. Man muss keinen der Fellknäule sein eigen nennen, um die Anziehungskraft von Pappkartons für die Tierchen zu kennen. Mittlerweile sind die Kartonkatzen ein etabliertes Internetphänomen bei Reddit & Konsorten. Entwickler Mokuni hätte sich für seine App Kitty in the Box entsprechend kein besseres Thema nehmen können, um einen Hit-Anwärter zu produzieren. Spiel das lustige Spielchen zudem gratis auf deinem iPhone, iPod touch, iPad, Android oder Windows Phone!

Katzen im Karton sind eigentlich nur noch mit Regenbögen zu toppen. Aber auch daran haben die Indie-Entwickler aus New York gedacht. Denn wenn du das erste Kombolevel von 4 erreichst, wird dein Stubentiger zur Nyan Cat. Aber fange ich mal von vorn an, was angesichts meiner Begeisterung gar nicht so einfach ist.

Kitty_in_the_Box_App

Eine Katze steht da und wartet darauf von dir geradlinig in einen Karton gesteuert zu werden. Außerdem solltest du so viel Schwung haben, um die dahinter liegenden Früchte aufzusammeln. Nur dann bekommst du Punkte. Klingt easy? Immer wenn eine Katze vorm Karton stoppt oder gar nach unten stürzt, gibt es ein herzzereißendes Miau von ihr zu hören. Das Miau habe ich mittlerweile hunderte oder gar tausend Mal gehört. Soviel dazu. Du musst also genau so auf den Bildschirm tippen, dass die Katze im Karton landet und etwas überschüssige Energie hat. Wem das dann doch zu einfach ist: in den Einstellungen gibt es noch einen Schwierigkeitsgrad „Hard“. Dann müsst ihr anfangs tippen für eine Beschleunigung und zwischendurch nochmals um euch zu ducken.

Kitty_in_the_Box_Kombo

Stellt euch diesen Modus aber nicht ein, solange ihr nicht die fliegenden Kartons kennengelernt habt. Diese kommen nach einer Weile und bringen als neues Element weitere Herausforderungen ins ansich schon schwierige Game. Hauptsächlich ist aber die geniale Grafik von Kitty in the Box ein echter Hitbringer. Die Katzen sehen etwas asiatisch mit ihren großen Augen aus. Es gibt nach der ersten Katze Choco noch acht weitere freizuschalten. Mit dabei sind auch eine Grumpy Cat und eine Batman Cat. Alle sehen sie aber schön rundlich aus und im Gesicht wie die „Maneki-neko“ Winkekatze. Sweet. Die Würfel der Laufstrecke sollen übrigens Torten darstellen, sodass ich jetzt echt etwas Salz bei soviel Sweetness vertragen würde.

Kitty_in_the_Box_Fliegende_Box

Um bei Kitty in the Box viele Punkte zu erreichen, solltest du Kombos anstreben. Nur dann erreichst du die geforderten Punkte für die anderen Katzen. In der App gibt es weder Werbung noch In-App-Käufe. Gratis im Quadrat also. Ideal also auch für die Steigerung der Frusttoleranz bei Kindern. Hehe.

App-Check von Kitty in the Box
Name der App
Kitty in the Box
Entwickler
Mokuni
Sprache
Englisch
getestete Version
1.0 vom 04.07.2014
getestet für
iPad Air
Größe
25.6 MB
Positiv
+ sooo sweet
+ soooooo hard

Negativ



iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Windows-Phone Download
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele · Windows
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Kitty in the Box – es miaut so Mega

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title