4 Jahren .

Super Slim Headphones von maxell getestet

Geschrieben von:

Lila, Pink, Blau. Auch schwarz oder weiß. Und vor allem schlank. Die Kopfhörer aus der Super Slim Serie von Maxell, Typ MXH-HP200, sind ein guter Alltagsbegleiter für smarte Musikliebhaber, wie ich während meines Test festgestellt habe. Im On-Ear-Trend punkten sie nicht nur mit den knalligen (oder zwei dezenten) Farben, sondern vor allem durch ein sehr sportliches Design. Und wem das alles zu viel nach Lob klingt – natürlich berücksichtige ich dabei vor allem auch den krassen Preis der maxell Headphones von unter 20 Euro bei meiner Einschätzung.

Super_Slim_Headphones_maxell_01

Ein Kopfhörer, geliefert in einer dünnen Box. Sie bringt nur die 5 Zentimeter aufs Lineal, welche auch die Pralinenschachtel eurer Wahl im Süßigkeitenregal einnimmt. Und dabei reden wir nicht von winzigen In-Ears, sondern ganz klar sichtbar von über nen Bügel verbundenene. Die Verpackung selbst gibt beim Ersteindruck schon den Ton an, für wen sie gemacht sind. Großstädtisch, ach was, weltstädtisch mit dem Uptown Blick aufs Empire State Buildung. Obwohl das Motiv auch gleichzeitig bei mir etwas die Assoziation „bewährt und verlässlich“ weckt, schließlich hat die Stadt mit dem Big Apple gerade seit den 70er/80er den Popart-Status schlechthin. Verstärkt wird das noch durch den Schriftzug Super Slim mit den unterbrochenen Linien. Alles in allem erwarte ich also einen poppigen und zugleich praktischen Kopfhörer, wenn ich ihn aus der Verpackung nehme.

Super_Slim_Headphones_maxell_04

Slim bezieht sich ganz klar darauf, dass sie mit 112 Gramm sehr leicht und sehr dünn zusammenklappbar sind. Ein Design für unterwegs haben die maxell. Sie ergeben eine glatte Fläche, welche ihre höchste Stelle mit etwa 2 Zentimetern an den beiden Ohrmuscheln hat. Sie lassen sich in Richtung des Bügels drehen und sind wie in einer sichelartigen Aufhängung verankert, die selbst gegenüber dem Bügel nochmals einen Drehpunkt haben. Der Bügel ist mit Kunstleder umnäht, relativ dünn und flexibel. Die Größe lässt sich durch einstellbare Haltebügel nochmals nachstellen. Die Muscheln haben außen die dominante Farbe wie oben mit den fünf angegeben, bestehen aus einer gummiartigen Hartplastik, setzen sich nach innen mit einem Metallring ab und haben einen gut gepolsterten Lautsprecherbereich.

Super_Slim_Headphones_maxell_05

Verbunden werden die Super Slim mit den Audioquellen vom PC bis Smartphone per Kabel. Es hat eine Länge von 120 cm, was genau richtig ist, um aus der Hosentasche heraus vom Smartphone zu den Ohren zu reichen. Das Kabel hat noch die Besonderheit, dass es flach wie Tagliatelle ist. Zugleich ist es gummiert. Es wirkt dadurch strapazierfähiger und kann nicht so leicht verknoten. Am Kabel ist auch ein Mikrophon sowie ein Schalter, um ein Gespräch anzunehmen, wenn man sie mit dem Smartphone verbunden hat. Der Hersteller gibt als kompatibel alle iOS-Devices, Androiden von HTC und Samsung sowie auch (Nokia) Windows Phones an. Mitgliefert wird ein Adapter-Stecker.

Super_Slim_Headphones_maxell_02

Einer der wichtigsten Punkte vorm Klang ist bei Kopfhörern für mich der Tragekomfort. Gerade On-Ears können mitunter auf Dauer unangenehm sein, da sie aufs Ohr drücken. Grundsätzlich haben sie den Vorteil gegenüber den ohrumschließenden, dass sie mehr Geräusche von außen heranlassen. Man kann also z.B. vom Straßenverkehr noch besser hören. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie auf der Ohrmuschel aufliegen und gerade auch im Sommer luftiger, angenehmer zu tragen sind, da sie nicht wie Ohrwärmer wirken. Speziell der Super Slim von maxell vereint die verschiedenen positiven Aspekte in der Form, dass die Muscheln sehr weich gepolstert und auch nach langer Zeit kaum zu spüren sind. Das schwarze Kunstleder wirkt recht einfach säuberbar.

Super_Slim_Headphones_maxell_03

Kopfhörer sind zum Hören da und somit fehlt jetzt nur noch die Einschätzung zum Klang. Die Testmusik war hauptsächlich elektronisch, ich höre gerade nochmal die Sets der Nature One 2015 nach. Gerade die basslastige Perfomance von Torsten Kanzler ist auf den Super Slim ein Genuss. Schaltet euch mal rein bei 55:45 Minuten, dann bekommt ihr einen Eindruck davon, was ich meine. Das Klangbild wirkt zudem aber auch sehr natürlich und ausgewogen. Radio lässt sich gut hören oder Videos schauen. Stimmen sind sehr klar.

Super_Slim_Headphones_maxell_06

Insgesamt sind die Super Slim Headphones von maxell ein modischer und alltäglich nutzbarer On-Ear-Kopfhörer. Mein Fazit wird vor allem auch durch den günstigen Preis so positiv. Erhältlich sind sie z.B. hier auf Amazon.de. Klar fehlt Bluetooth und die Möglichkeit die Lautstärke einzustellen ist ebenso nicht vorhanden am Hörer selbst. Das geringe Gewicht, die flache Bauweise für den Transport und die gute Soundqualität überzeugen. Für Smartphone-Nutzer gibt es zu dem die Freisprechfunktion.

Disclaimer: Der Kopfhörer wurde uns für diesen Test von Maxell zur Verfügung gestellt.

Kategorien
News & Reviews
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Super Slim Headphones von maxell getestet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title