3 Jahren .

Clash Royale – Towerdefense mit Karten

Geschrieben von:

Manchmal weiß man nicht, was man denn eigentlich mal spielen soll oder worauf man überhaupt Lust hat. Manchmal sind das ziemlich seltsame Launen, die dann zu so etwas wie Cronuts führen- halb Croissant, halb Donut. Oder aber zu Clash Royale von Supercell, das halb Towerdefense und halb Kartenspiel ist. Wer gern taktische Spiele gegen andere Spieler spielt und Freude daran hat, sich effektive Kartendecks zusammenzustellen, kann sich direkt das kostenlose Clash Royale auf sein Android Smartphone oder iPhone runterladen.

Das Tutorial, in welchem man gegen Ausbilder NPCs kämpft, dauert eine ganze Weile, doch muss man sich schließlich erst in das Spielprinzip hineinfinden, bevor man auf die anderen Spieler losgelassen wird. Oder umgekehrt? Ich wurde in meinem ersten Spiel gegen einen anderen Spieler gnadenlos plattgemacht, weil ich noch nicht viel über meine Taktik nachgedacht hatte. Und diese braucht man unbedingt!

Clash_Royale_App

Die Clash Royale Kämpfe finden auf einer typischen Tower-Defense-Map statt, Feind und man selbst besitzen einen Königsturm und zwei weitere Türme, fällt der Königsturm, ist das Spiel vorbei, ansonsten endet es, wenn die Zeit abgelaufen ist und gewonnen hat, wer die meisten gegnerischen Türme zerstört hat.

Clash Royale Ingame 2

Kurz erklärt: Die Karten

Zu Beginn hat man noch nicht besonders viele verschiedene Karten, zum Beispiel kann man die Bogenschützen und einen Ritter sein Eigen nennen. Aus den Truhen, die man bei den Spielen gewinnt, bekommt man neue Karten… oder auch nicht. Neue Karten bedeuten logischerweise neue Helden, die man in seinem Kampfdeck gegen eine andere Karte austauschen kann. Die Wahl ist dabei oftmals eher eine Qual. Erhält man eine Karte, die man schon hatte, kann man diese Karte aufleveln, wenn sie genug Erfahrungspunkte besitzt. Karten können zudem im Clash Royale Shop für Gold gekauft werden. Die Beschreibungen der Kartenhelden sind ziemlich witzig und informieren außerdem über Reichweite, Schadenswerte und andere Dinge.

Das Kartenleveln kostet Gold, was man aus Truhen oder für Spenden erhält. Mit Juwelen hat man auch noch die Möglichkeit, Gold und Truhen zu kaufen, außerdem lassen sich mit ihnen Truhen sofort öffnen. Durch In-App-Käufe kann für Echtgeld eine bestimmte Menge Juwelen gekauft werden, von 80 Juwelen für 0,99 € bis 14000 Juwelen für 99,99€. Durch Errungenschaften kann man ebenfalls einmalig eine kleine Menge Juwelen bekommen. Errungenschaften sind zum Beispiel das Anschauen einer TV-Royale-Wiederholung, wo man Kämpfen anderer Spieler zusehen kann, oder das Spenden einer bestimmten Anzahl von Karten.

Clash Royale TV Royale

Kartenspenden ist eine Möglichkeit in Clash Royale an Juwelen und Gold zu kommen und um seinen Mitspielern die Möglichkeit zu geben, für das Leveln benötigte Karten zu kriegen (und selbst welche zu erhalten), und geht nur innerhalb der Gilde. Davon gibt es viele, manche setzen eine bestimmte Trophäenzahl als Beitrittsvoraussetzung oder sind regional begrenzt, andere sind international und haben keine Voraussetzungen. Innerhalb der Gilde kann man sich im Chat mit seinen Gildenmitgliedern unterhalten und in Testspielen gegeneinanderkämpfen, die die Wertung nicht beeinflusst. Wer selbst eine Gilde gründen will, muss dafür ein bisschen Gold sparen.

Clash Royale Karten spenden

Kurz erklärt: Die Kämpfe und Gratistruhen

In den Kämpfen erhält man für Siege Trophäen und verliert diese bei Niederlagen, sie dienen als Orientierung für den Kampferfolg und als Voraussetzung für die nächste Arenastufe. Ab 800 Trophäen gelangt man so z.B. in die dritte Arena. In jeder Arenastufe werden mehr Karten freigeschalten. Besiegt man einen Gegnerkönigsturm erhält man drei Kronen und die meisten Trophäen, für einen Sieg durch einen besiegten Turm gibt es weniger Kronen und Trophäen. Die Kronen öffnen eine Kronenkiste, die innerhalb einer bestimmten Zeitspanne geöffnet werden kann.

Clash Royale Hauptmenue

Truhen öffnen ist ein wenig wie Geschenke auspacken: Man weiß nie was drin ist. Aller paar Stunden bekommt man eine Gratistruhe, für die Kämpfe Silber-, Gold- und seltene Magietruhen. Für das Öffnen brauchen sie alle Stunden, außer man öffnet sie für Juwelen gleich.

Die optimale Strategie in Clash Royale

Ich persönlich benutze die Strategie meines Freundes, der damit immer ziemlich gut gekämpft hat: Dafür benötigt man zuallererst den Riesen. Diesen lässt man nahe der Basis loslaufen und schickt gleich ein paar Schadensmacher hinterher, wie Bogenschützen, Mini P.E.K.K.A oder Babydrachen. So hat man meistens schon die erste Unit zerstört, bevor der Gegner wirklich reagieren konnte. Leider benutzen diesen Einstieg ziemlich viele, eine weitere Strategie sind die Häuser. Aus Karten wie dem Koboldhaus kommen viele kleine Kobolde und machen dem Gegner das Leben bzw. das Spiel schwer. Hat man mehrere solcher Karten, steht anschließend alles voller Häuser und ihre Bewohner überrennen den Gegner. Auch eine fiese Taktik ist es, sich gleich genug Elixir zu sparen, um sofort mit zwei Einheiten beide Seiten des Gegners gleichzeitig zu attackieren, allerdings führt dies auch leicht dazu, dass man selbst überrannt wird, weil man seine Einheiten zu weit verteilt hat, statt sie zu zentrieren. Welche Strategie ihr auch immer in Clash Royale anwendet, das wichtigste ist, seine Karten im Deck sorgfältig auszuwählen und die meist genutztesten zu leveln und das Gold zu sparen, um Karten zu kaufen.

Clash Royale Ingame

Die besten Karten

Bisher habe ich eine Karte gesehen, die es besonders in sich hatte: den Prinzen. Er reitet auf einem Streitross und trägt eine Tunierlanze, die er tief im Herzen seiner Gegenspieler versenkt, denn er rennt einfach bis zum ersten Turm und macht ihn ziemlich danieder. Befindet er sich im Ansturm, macht er sogar doppelten Schaden, das heißt, man sollte ihm als Gegner unbedingt etwas in den Weg stellen, was ihn tankt und mit einem Fernkämpfer Schaden machen.

Der Riese ist ein nützlicher Tank, der nur Gebäude attackiert und Monster aufhält, die ihn attackieren. Dafür ist er ziemlich langsam. Wirkungsvoll gegen ihn sind vor allem Bogenschützen und Mini P.E.K.K.A., also schnelle Damagedealer, die nicht viel aushalten müssen. Umgekehrt ist es ratsam, den Riesen ein paar eigene Schadensmonster zum Geleit mitzugeben, sonst ist der Riese schnell tot und das Elixir verschwendet.

Flächenschaden machen in Clash Royale z.B. die Walküre und das Drachenbaby, was gerade gegen die Haustaktik nützlich ist. Das Drachenbaby gehört außerdem zu den fliegenden Einheiten und kann die Schlucht überfliegen und andere Flugeinheiten wie den bombenwerfenden Ballon attackieren.

Einige Karten können andere kleinere Einheiten beschwören, wie die Hexe, die Skelette herbeiruft. Auch Häuser wie die Koboldhütte spucken regelmäßig kleinere Einheiten aus.

Welche Karte die beste ist, bleibt eurem Ermessen überlassen, meine persönliche Lieblingskarte in Clash Royale ist jedoch das süße fette Drachenbaby.

Mehr dazu und zu der Strategie erfahrt ihr bald in einem weiteren Artikel!

Clash Royale Kampfdeck

Fazit zu Clash Royale:

Auch für die unter uns, die sonst nicht so viel mit Kartenspielen anfangen können (Psst, ich gehöre auch dazu!), ist Clash Royale durch seine Tower-Defense-Spielmechanik als Echtzeit-Strategie-Spiel durchaus geeignet! Diese Kombination lockert das übliche Kartenspielprinzip deutlich auf und ist trotzdem kein reines Towerdefense, da es auch sehr vom Glück beim Öffnen der Truhen abhängig ist, welche Einheiten man zur Verfügung hat, statt nur vom reinen strategischen Geschick. Clash Royale macht definitiv schnell süchtig, eignet sich aber auch gut für nebenbei, weil die Kisten nur aller paar Stunden zu öffnen sind. Die Verteilung seiner Gegner ist allerdings etwas unausgeglichen, da es häufig vorkommt, gegen einen Spieler höheren Levels zu kämpfen, der schon weitaus bessere Karten und stärkere Turmwerte hat, was schnell frustriert. Auch die Karten sind ein wenig unbalanciert, gegen manche Einheiten wie den Prinzen kann man gerade am Anfang wenig entgegensetzen.

Update: Wir haben mal hier einen kleinen Clash Royale Guide zusammengestellt, welcher euch einen Überblick über die zahlreichen Artikel hier auf Check-App gibt. In diesen werden nicht nur die Updates mit Balancingänderungen besprochen, sondern auch weiterhin Tipps und Tricks zur Supercell App zusammengestellt. Klickt euch rein.

App-Check von Clash Royale
Name der App
Clash Royale
Entwickler
Supercell
Sprache
Deutsch
getestete Version
1.2.3 vom 2. März 2016
getestet für
Samsung Galaxy S4
Größe
87M
Positiv
+ farbenfrohe Grafik
+ macht schnell süchtig

Negativ
- Heldenstärke und Matchpartner etwas unbalanciert


iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele

Hey liebe Leser! Mein Name ist Jasmin, ich bin 26 Jahre alt und studiere Germanistik. Wer sich im Studium mit Literatur und der deutschen Sprache auseinandersetzt, schreibt natürlich auch sehr gern selbst Texte. Überwiegend zocke ich Spiele am PC, schätze aber auch Handyspiele, wenn ich unterwegs bin. Ich zeichne gern, am liebsten digital mittels Zeichentablet und verbringe so ziemlich jede freie Minute mit meinen beiden Dackeln. Euch noch viel Spaß beim Lesen!

Kommentare zu Clash Royale – Towerdefense mit Karten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title