4 Wochen .

Donnerstags-Check: QubeTown frisch für Android erschienen

Geschrieben von:

Auf den Feldern ist die Baumwolle dick und flauschig zur Ernte bereit. Und das Zuckerrohr, der Mais, der Weizen. Drüben im Schweinestall wollen die drei Tierchen ihren Bacon hergeben. Über der Brücke im Schloss hält derweilen Bürgermeister James eine seine einschläfernden Reden, sodass die Trolle leicht unsere QubeTown angreifen können. Dabei waren sie doch schon mal erfolgreich mit ihrer Zerstörung…

Willkommen bei QubeTown also, einem auf Android neu erschieneneb Aufbaufarmspiel mit RPG-Elementen (auf dem iPhone offenbar schon seit Herbst 18), welches einen ähnlichen Startpunkt hat wie alle anderen des Genres sich dann aber wesentlich unterhaltungsreicher entwickelt. Die Trolle zerstörten die Stadt, nun kannst du aufbauen, wirst aber mit kleinen Episoden und Spezialcharaktere etwa bei Laune gehalten. Der koreanische Enwickler Webzen aus Seongnam hat mit ihm ein farbenfrohes und fröhliches Spielchen im Stil von Stardew Valley veröffentlicht, was ja wieder an die Spielereihe Harvest Moon erinnert.

Rosa ist der Drache, welcher da im Fluß eine Bruchlandung hingelegt hat. Ein Glück haben wir schon Kühe, welche fleißg Milch produzieren. Denn etwas davon bringt ihn wieder zu kräften und er dient uns fortan als Lieferdrache, sodass wir unsere Produkte absetzen können. Klar, die Felder und daran anschließenden Mühlen, Bäcker und so weiter sind das zentrale Element bei QubeTown. So erntet man etwa Mais, füttert damit die Schweine und die geben einen wie gesagt Bacon, welcher dann im Grillhaus nochmals weiterverbeitet wird. Doch im Grillhaus ist ein Manager nötig, was schon den ersten Akzent setzt. Aber bleiben wir erstmal noch beim oberflächlichen Eindruck. Denn der ist einfach cuuuute. Die leicht voxelartige Grafik, deshalb wohl auch der Name QubeTown, verzückt. Schaut man genau, wie der Stall für die Tiere dort oben neben den Feld aussieht. Nein, das ist nicht Kuh und Schwein selbst, sondern deren Häuser. Sweeet!

Gerade waren wir beim Thema RGP. Ist es nicht. Also nur weil es eine gewisse Story gibt und Charaktere… es gibt hier keine Kämpfe, Dialogstränge und was auch immer. Die Trolle sind zwar böse, treten aber nicht so in Erscheinung, dass sie einem die Schweine klauen. Also alles friedlich hier. Vielmehr hat man sich Mühe geben die Screen, die Figuren und so weiter schön zu beschreiben. Etwa, wenn wir uns das Profil von Hündchen Lucky hier ansehen:

Riesig wirkt das freischaltbare Geläde ringsum. Bisher konnte ich alles per Coins freischalten. Das trifft auch aufs Lager zu, was genretypisch immer zu klein ist. Ebenso kann man in den Ställen weitere Tiere kaufen ohne die Premiumwährung zu zahlen, also Coins und keine Rubine. Diese werden für die Timer benötigt sowie weitere Slots in Produktionsgebäuden. Dafür gibt es viele Missionen und Belohnungen durch Achievements. Sowie durchs Bingo hier etwa:

Auch kann man leicht Freunde bei QubeTown adden und sie nicht nur besuchen, sondern auch Minispiele mit ihnen machen. Alles in allem bietet die App also einen großen Spielumfang, sodass alles Farmspieler hier ihre Freude haben werden. Achja, Dekorationen gibt es auch ohne Ende.


App-Check von QubeTown
Name der App
QubeTown
Entwickler
Webzen
Sprache
Deutsch
getestete Version
1.0.9 vom 22.01.2019
getestet für
Nexus 7
Größe
39 MB
Positiv
+ sweet, cute und friedlich
+ viele Gebäude
+ bisher sehr kurze Timer und wenig Bezahldruck
Negativ



iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Donnerstags-Check: QubeTown frisch für Android erschienen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title