Werbung* . Mrz 17, 2022

Dein Donnerstags-Check: Phobies Sammelkartenspiel ist gar fürchterlich

Geschrieben von:

Mich fürchtet es ja schon so. Vor was? Vorm Spiel Phobies von Smoking Gun Interactive aus Vancouver. Denn die Entwickler, wohlgemerkt Veteranen der Spieleindustrie, haben ein schreckliche Sammelkartenspiel am Start. Es beschwöre meine schlimmsten Ängste herauf. Also vor viel Werbung und In-App-Käufe? Nein, irrationale Ängste seien es, wie jene vor Katzen offenbar und Clowns. Letztlich ist Phobies aber ein interessantes PvP mit rundenbasierten Kämpfen und einem sehr speziellen Setting. Eine neue Spiele-App für Android und iOS.

Razor Mouth, eine seltsame Katze, die auf ihren Krallen läuft, schaut uns übrigens vom App Icon aus ihren grünen Augen an. Sie gehörte zu den ersten Monstern in meinem Deck. Weiter folgen alsbald, wenn man genug Tränen und Stress gesammelt hat. Ja, Tränen gibt es als Währung! Aber mal vom Start.

Der Vorspann von Phobies ist ja sowas von „WOW. Man sieht über Stufen einen Abstieg in eine Welt des Unterbewusstseins und wird von einem garstigen Mund Lippy begrüßt. Die Illustrationen sind eines Musikvideos von SOD oder Metallica würdig. Der Song würde heißen Fear Dream. Denn wir steigen in die tiefsten Tiefen der fürchterlichen Phobien hinab, um aus ihnen eine Armee zu schmieden. Konkret gibt es mehr als 120 starke und durchtriebene Phobies zu sammeln, das seien manifestierte Ängste. In „Therapiesitzungen“ kämpfen nun zwei Teams darum den jeweils anderen einen Herzkollaps zu geben. Das Gameplay ist bewährt, wohl aber sehr gut konzipiert mit Schlüsseln für die Gruft der Angst und sehr absonderliche Monster. Es kämpfen also Ängste gegen Ängste, darum wer stärker ist. Ein schöner Turn wäre es natürlich gewesen, wenn man mit guten Gedanken die bösen Ängste besiegen könnte und sich anfangs für eine Seite entscheidet.

So hingegen wird Runde für Runde mit den Ängsten gegen das andere Herz gekämpft. Zehn Kämpfe gleichzeitig kann man starten, sodass man nie lange warten muss. Ein geschickter Zug vom Entwickler, damit man wohl nicht so viele Bots braucht, solange es nicht genug Mitspieler gibt.

Achja, ändere das gleich mal und lade dir Phobies! Tritt gern auch gegen meine Ängste an, ich heiße ich Spiel „Sigmund“. Die Top-10-Ängste der Deutschen sind übrigens „Öffentlich zu reden“ – „Große Höhen“ – „Geldmangel“ – „Tiefes Wasser“ – „Ungeziefer“ – Krankheit/Tod“ – „Fliegen“ – „Einsamkeit“ – „Hunde“ und „Autofahren“. Na, ist deine dabei? Komischerweise war mit der Angst vor In-Apps also ein Treffer dabei, da man durchaus Angst haben darf, dass so ein schönes Spiel zu purem PaytoWin wird. Schauen wir mal, wir spielen Phobies weiter.

Lass die Angst mit dir sein!

Lies auch: Ich spiele Phobies und gebe euch die besten Tipps – Keine Angst!

*Die Werbekennzeichnung erfolgt, da Marken von Hard- und Software genannt werden. Oftmals werden App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Amazon-Links sind Affiliate-Partnerschaften. Zudem gehen wir Contentpartnerschaften oder Kooperationen ein. Es erfolgt eine Kennzeichnung.
Themen
· ·
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Dein Donnerstags-Check: Phobies Sammelkartenspiel ist gar fürchterlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert