Werbung* . Jan 17, 2023

Miners Settlement Guide mit Tipps und Walkthrough (Portale, Drachenkönig, Kobold u.a.)

Geschrieben von:

Willkommen zurück begrüßt mich meine Miners Settlement. In meiner Abwesenheit von 5 Stunden und 15 Minuten habe ich geschlafen, meine fleißigen Helfer haben Holz, Stein, Kohle und diverse andere Erze für mich abgebaut. Komischerweise sind dies keine Zwerge, sondern Schnecken, Krabben und Fledermäuse etwa. Ich ahnte gar nicht, dass diese Tierchen einen Nebenjob gesucht hatten. Falls du ein nettes Idle-RPG suchst zum suchten, dann ist Miners Settlement gewiss etwas für dich. Die Spiele-App vom polnischen Entwickler FunVenture aka Dariusz Furman (u.a. auch Almighty) gibt es für Android und iOS.

Dein Held kommt in ein Dorf. Es gab vormals ein Unglück, sodass du beim Aufbau helfen kannst. Das Gameplay dreht sich nun darum Rohstoffe abzubauen, Gebäude zu errichten und schließlich Ausrüstung für den Kampf gegen Bösewichte in Dungeons zu craften. Daher auch der recht evil schauende Typ vom App-Icon, welcher den Ersteindruck etwas verwirrt. Eigentlich geht es in der offenen weiten Welt (und nicht winzig wie der Entwickler im Store schreibt), darum zu entdecken und erstmal die Geheimnisse zu verstehen. Etwa des Totem, die Brücke (welche das Koboldsilo voraussetzt), die Stadt und die Portale, welche jeweils besondere Siegel erfordern.

Das Gameplay von Miners Settlement ist so unterhaltsam, dass es dich glauben lässt, du wärst selbst in einer kleinen Bergarbeitersiedlung im Yucon oder den Anden, wo der Tag damit beginnt und endet, harte Arbeit zu verrichten und Abenteuer zu erleben. Du wirst Materialien abbauen, Handel treiben, Ausrüstung herstellen und gefährliche Feinde in klassischen Kämpfen besiegen. Du wirst in die Tiefen der Mine eintauchen und ihre Geheimnisse entdecken. Du wirst die Dorfbewohner unterstützen, um Leben ins Dorf zurückzubringen und dabei auch noch eine Menge Spaß haben. Das Beste daran ist, dass du es alles tun kannst, ohne dich um Muskelkater kümmern zu müssen!

Top-Tipp für Miners Settlement

Folge den Missionen.

Ja, das war es schon. Natürlich kannst du auch erst die Schnecken in großer Zahl kaufen, bevor du sie hochlevelst. Aber ansonsten war es das auch schon. Du wirst gleich sehen, dass diese Weisheit stärker ist als eine Rasierklinge oder wertvoller als eine Drachenschuppe. Klicke dich ständig rein unten mittig in die Aufgaben und hole die Belohnungen ab (gering) und erlebe den Spielfortschritt, welchen du allerdings beschleunigen kannst, wenn du den Ablauf kennst. Oder du liest ganz aufmerksam alle Dialoge.

Walkthrough: Spielfortschritt sieht so aus bei Miners Settlement

Okay. Der Tipp, wonach du den Missionen einfach folgen sollst, war nicht so spannend. Zumal es ja auch schneller gehen soll. Gut ist es, wenn du die Mine permanent ausbaust und deine Erträge damit steigerst. Beachte hierbei, dass die Investitionskurven sich wie immer einem Grenzwert annähern, dessen Scheitelpunkt durch die Tiefe des Minenstockwerks immer weiter nach vorn verlagert wirkt, es aber nur die absoluten Beträge sind, welche da steigen. Sicherlich wird nur ein anderer +Y Wert in den Funktionen angesetzt, wie wir das schon oft hier bei Idle Games analysiert hatten am Code in C# unter Unity.

Im regelmässigen Gameplay im ersten Teil des Spiels gibt es folgende Dinge zu tun:

  • Schicke im Gasthaus die Wagen los und erhalte diese roten Scherben
  • level das Gasthaus für mehr Wagen und die Wagen selbst für bessere Belohnungen (kleiner brauner Pfeil überm Wagenbild)
  • im Gasthaus ist der Shop, welcher jedoch nur per Premiumwährung einen Besuch lohnt
  • das Totem / Herz des Bergs verbessert den Verdienst aller Helfer in der Mine, verbessere es mit Steinen und Verstärkern
  • besuche den Flughafen für kostenlose Teile für Werkzeugpläne
  • verkaufe im Markt die Erze und verbessere deine Helfer / kaufe mehr

Nun heißt es Fortschritt, neue Bereiche freischalten und entdecken.

Begegnung mit dem Drachenkönig

Das geht zunächst nach unten in der Mine. Dies ist anfangs auch der wichtigste Part, auf der Goldstufe kannst du die Portale bauen, dann geht es noch weiter bis zum Tansanit auf Stufe 6.

Interessant für viele Spieler sind offenbar die Portale. Bauen könne man sie nur, wenn man das Siegel habe. Erhalte es vom alten Mann. Wenn du das Stockwerk im Bergwerk erreicht hast, wo das Gold liegt, bietet er sie dir im Tausch gegen Gold an. Die Portalschriftrollen ermöglichen dir den Aufbau aller vier Portale zu dem Zeitpunkt: Ost-Mitte-West und das im Goldschacht in der Mine. Nun habe ich danach ewig nach der Hütte des Typs gesucht, er wohnt weder rechts bei der Brücke noch in der Stadt. Jedenfalls werden dir die Portale über die Missionen freigeschaltet. Der Neuaufbau kostet jeweils minimal Rohstoffe. Ich war schon im Bereich von Millionen auf dem Konto/Lager angekommen als ich je 250 dafür zahlen sollte. Die Nutzung der Portale erfordert weitere Portalschriftrollen, welche du in der Schmiede aus diesen grünen, blauen, roten und gelben Erzen herstellen kannst, welche man in der Mine bekommt.

Das Koboldtor erfordert allerdings den Koboltschlüssel (Schreibfehler beabsichtigt). Triff oben den Kobold, welcher dir diverse Aufgaben stellt. Danach triffst du den einsamen Drachenkönig. Das Koboldsilo erfordert das Gespräch mit dem Drachenkönig. Die Brücke erfordert das Koboldsilo.

Nach links geht es weiter zur Stadt, wofür allerdings ein Siegel erforderlich ist…

Geheimcodes für Miners Settlement hätte ich selbst gern, um mir da in den Einstellungen was abzuholen.

*Die Werbekennzeichnung erfolgt, da Marken von Hard- und Software genannt werden. Oftmals werden App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Amazon-Links sind Affiliate-Partnerschaften. Zudem gehen wir Contentpartnerschaften oder Kooperationen ein. Es erfolgt eine Kennzeichnung.
Kategorien
Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert