4 Jahren .

Island of the Lizard King nach Ian Livingstone

Geschrieben von:

Island of the Lizard King, das Adventure Gamebook von Ian Livingstone aus dem Jahre 1984, erfährt mit der gleichnamigen App nun ein Revival auf mobilen Geräten. Damals von Puffin Books veröffentlicht, nimmt sich heute der Entwickler Tin Man Games dieses spannenden Gamebooks an. Island of the Lizard King ist jedoch nicht das erste Gamebook-Adventure, welches die australischen Entwickler bisher als App umgesetzt haben, wie man auf ihren Webseiten entnehmen kann. Wer wird sich trauen, in diesem Klassiker den Lizard King herauszufordern…?

Island_of_the_Lizard_king_Gamebook_App

Ein hohes Maß an Fantasie, starkes Durchhaltevermögen, viel Mut und eine große Portion Glück – das sind meines Erachtens die Hauptzutaten, um Island of the Lizard King für iOS oder Android erfolgreich zum Ende zu bringen. Ihr schlüpft in die Rolle eines namenlosen, Schwert schwingenden Abenteurers, welchen ihr zunächst mittels virtueller Würfe von zwei Würfeln mit seinen Werten wie Ausdauer, Glück und Skill ausstattet. Ihr dürft euch außerdem noch einen von 3 verschiedenen Tränken auswählen, der zu einem beliebigen Zeitpunkt eures Abenteuers in Island of the Lizard King ein einziges Mal die komplette Anzeige wieder auffüllt (entweder Ausdauer, Glück oder Skill). Zehn Rationen erhaltet ihr zusätzlich – das war’s. Nun seid ihr auf euch allein gestellt.

Island_of_the_Lizard_king_Gamebook_App_Charaktererstellung_Ausdauer_Wurf

Würfelt die Werte für den Beginn eures Abenteuers! Diese Buchseite erstrahlt übrigens im Retro-Look.

Anders als in Sorcery! werdet ihr überwiegend durch Text und einige wenige Grafiken durch das Buch geführt. Die Grafiken stammen übrigens noch aus Zeiten der Buchvorlage aus der artistischen Feder von Ian McCaig von 1984. Zu Beginn dürft ihr zwischen drei Schwierigkeitsgraden auswählen: Free Read (Cheat-Modus mit ständiger Heilmöglichkeit und mehreren Optionen), Adventurer (Normal), Hardcore Hero (für Kenner der Reihe mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad). Für jeden ist somit etwas dabei: Anti-Frust-Gaming im Free Read-Modus oder Hardcore Hero-Modus für die Auskenner. Für alle, die sich dazwischen sehen, ist der Adventurer-Modus der richtige.

Das Spielen ist sehr glücksabhängig, denn in jedem Kampf (siehe unten) wird in klassischer Pen & Paper-Manier der verursachte Schaden per Würfelwurf entschieden und nach eurem persönlichen Schlüssel errechnet, je nachdem, welche Werte ihr euch am Anfang erwürfelt habt. Das macht das Spielen von Island of the Lizard King sehr spannend und ihr dürft richtig mit eurem Helden mitfiebern, jedes Mal, wenn ihr den Würfel werft…

Für alle Abenteurer und Hardcore-Spieler gibt es jedenfalls eine ganz wichtige Regel: Immer schön speichern, wenn ihr das Gefühl habt, ihr seid gerade auf dem richtigen Weg.

Island_of_the_Lizard_king_Gamebook_App_Adventure_Sheet

Das Adventure Sheet im Menü zeigt mir die aktuellen Spieldaten, wie Ausdauer, Skill- und Glückswerte sowie Gegenstände, die ich bei mir trage.

Dazu müsst ihr im Menü, welches ihr auf jeder Seite aufrufen könnt (aus der Mitte der Seite nach oben wischen), ein Lesezeichen anlegen (oben rechts das Buch mit dem Plussymbol daneben). Gespeicherte Lesezeichen wieder aufrufen geht mit dem Buchsymbol links daneben, jedoch steht dort jeweils die Buchseite vermerkt, da ihr die ganze Zeit zwischen verschiedenen Buchseiten hin und her blättert. Stirbt euer Held nämlich und ihr habt nicht gespeichert, sind er und seine Werte verloren und ihr müsst neu beginnen.

Das Menü in Island of the Lizard King zeigt euch außerdem eine Karte an, die alle bisher aufgedeckten Orte anzeigt, das Abenteurer-Blatt, auf dem aktuelle Ausdauerpunkte, Skill, Glück, deine Waffe, deine übrigens Rationen und gegebenenfalls mitgeführte Tränke vermerkt sind.

In den hier ebenfalls aufgeführten Optionen könnt ihr außerdem die Schriftart, die Schriftgröße, den Style (Retro-Look der Buchseiten, wodurch die Grafiken jedoch nur noch schwarz-weiß dargestellt werden, oder normal mit farbigen Grafiken) und Einstellungen zum Sound und der Musik vornehmen.

 

 

Kampfsystem in Island of the Lizard King

Island_of_the_Lizard_king_Gamebook_App_Schaden_Held

Der Slime Sucker hat einen kräftigen Schlag drauf und setzt mir ganz schön zu. Ob ich ihn dennoch besiegen kann…?

Das Kampfsystem in Island of the Lizard King erscheint erst einmal etwas undurchsichtig und kompliziert, aber im Prinzip ist es sehr einfach. Es gibt zwei weiße (deine) und zwei rote Würfel (Gegner). Die gewürfelten Zahlen werden mit dem Skill des Angreifers addiert und ergeben die Angriffsstärke. Je nachdem, wer die höhere Angriffskraft nach dem Würfeln besitzt, verwundet den anderen mit zwei Schadenspunkten (der Ausdauerwert wird gesenkt). Ist die Angriffsstärke unentschieden, verfehlen beide. Du kannst den Wert Glück zu Hilfe nehmen, indem du „Dein Glück testest“ (Test your luck).

Dann werden wieder zwei Würfel geworfen. Ist die gewürfelte Zahl höher als dein Glückswert, hast du leider kein Glück. Liegt er darunter, hast du Glück. Greifst du dann an, erhält der Gegner +2 Schaden zusätzlich zu dem ohnehin erzielten Schaden. Hattest du kein Glück, erhält der Gegner dafür lediglich einen Schadenspunkt. Hattest du Glück und erleidest Schaden, kannst du dem gerade noch ausweichen und bist dem Schaden entgangen. Hattest du allerdings Pech, verlierst du einen zusätzlichen Schadenspunkt.

In einigen Kämpfen darfst du fliehen. Entscheidest du dich dafür, wird dir dein Gegner jedoch mindestens einen Schadenspunkt mit auf den Weg geben und durch die Anstrengungen der Flucht verlierst du zwei Ausdauerpunkte. Weglaufen ist also nicht immer der Masterplan.

Island_of_the_Lizard_king_Gamebook_App_Grafiken_Normaler_Look

Die Zeichnungen in Island of the Lizard King sind noch von Ian McCaig aus dem Jahre 1984 der Veröffentlichung des Gamebooks. In der Retro-Version seht ihr sie jedoch ohne Farbe.

Der Kampf wird so lange ausgetragen, bis einer der beiden Gegner 0 oder weniger Ausdauerpunkte hat. Dieser verliert dann. Gewinnst du, kannst du entweder deine Reise fortsetzen oder musst dich dem nächsten Gegner zuwenden, falls es mehrere Opponenten gibt. (Dies wird rechts unten neben den Daten deines Gegners in einem Hinweis angezeigt.)

Fazit

Island of the Lizard King ist ein spannendes Buch oder ein interaktives Abenteuerbuch für die fortgeschrittene Spielergemeinde von Gamebooks. Damit ist es für Anfänger wie erfahrene Spieler dieses Genres gleichermaßen interessant und spielbar. Die musikalische Untermalung ist ebenfalls gelungen und unterstreicht in spannenden Situationen die Dramatik (z.B. in einer Kampfsituation).

Gutes Englisch ist jedoch essentiell um Island of the Lizard King genießen zu können, da die App sehr umfangreichen Lesestoff bietet. Außerdem ist das Gamebook natürlich nur so spannend und fesselnd, wie der Anteil der Sprache, den man versteht. Erfahrt die Hintergründe der Story und erkundet die Insel des Lizard Kings, um ihm am Ende möglicherweise persönlich gegenüber zu stehen. Aber seid immer auf der Hut: Überall lauern Gefahren, Feinde und Fallen.

Das Abenteuer um Island of the Lizard King ist für Android und iOS spielbar. Für Windows Phone gibt es Island of the Lizard King derzeit leider nicht. Falls sich das ändern sollte, erfahrt ihr es natürlich sofort bei uns.

App-Check von Island of the Lizard King
Name der App
Island of the Lizard King
Entwickler
Tin Man Games Pty Ltd.
Sprache
Englisch
getestete Version
1.26 vom 10.02.2014
getestet für
iPhone 4
Größe
126 MB
Positiv
+ 3 Schwierigkeitsgrade
+ Speicherung mittels Lesezeichen
+ spannende Geschichte
Negativ



iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele

    Hallo liebe Leser, ich heiße Stefanie, bin 32 Jahre alt und habe Medienmanagement studiert. In meiner Freizeit teste ich für euch Apps am iPhone 6 oder iPad mini 2, aber ich habe auch ein (etwas betagtes) Samsung Galaxy Note 2, welches ich hier und da noch für Android-Apps verwende. Meine Leidenschaft sind Videospiele aller Art, in Form von PC-Spielen, Konsolenspielen sowie natürlich Apps. Außerdem spiele ich mit Vorliebe englische Spiele, interessiere mich für die japanische Kultur, für Katzen (ich habe 2 zu Hause) und schreibe gern Texte. :)

    Kommentar hinterlassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Menu Title