5 Jahren .

Traffic Racer – Rasante Raserei

Geschrieben von:

Dein ganzes Fahrschulwissen sollst du bei Traffic Racer vergessen, sagt der türkische Entwickler Soner Kara (sk games). Ein Spiel mit Autos ohne Regeln? Nein, das gibt es nicht, wir werden euch gleich alles zur App und ihrem Spielprinzip erklären. Außerdem gibt es Tipps und sogar einen Cheat für Traffic Racer. Spätestens wenn es wieder „Crash!“ und „Boom!“ macht, solltest du das anzweifeln. Zwar geht es nur geradeaus, doch auch ohne Kurven musst du lenken. Denn Punkte gibt es für einen wilden Fahrstil. Der Endless-Racer ist für Android, iOS und Windows Phone verfügbar. Beim Kachel-OS kostet die App wie beim iPhone zwar den Minimalpreis, dafür ist man aber auch werbefrei unterwegs.

Traffic_Racer_App

Okay, Verkehrsregeln gibt es bei Traffic Racer nicht. Vorfahrt musst du ebenso nicht beachten wie etwa ein Überholverbot. Polizei wie bei vergleichbaren Rennspielen, die wir euch hier schon vorgestellt hatten, gibt es auch nicht. Aber die Urväter dieser Asphalt-Gesetze wollten auch nur unser Bestes erhalten, also unsere unversehrte Gesundheit. Um die braucht ihr euch bei der App nicht fürchten. Zwar verspricht der Entwickler „Adrenalin an deine Fingerspitze“, aber richtig stressig wie bei Flappy Bird wird es nicht. Trotzdem gibt es neben einem Cheat unten eine Überlebensregel und die lautet: vermeide Kollisionen. Hört sich einfach an, ist es aber nicht.

Traffic Racer Spielprinzip

Du fährst mit deinem Wagen durch dichten Verkehr eine gerade Strecke entlang. Dein Ziel bei Traffic Racer ist es einen hohen Score zu erreichen, denn dieser wird zugleich Cash „umgerechnet“. Manöver für einen hohen Score bringen meist auch Geld. Gesteuert wird per Neigung oder Touch. In den Optionen könnt ihr außerdem einstellen, ob ihr mit Autogas fahren wollt oder selbst beschleunigt. Das hat aber keinen Einfluss auf den Traffic Racer Cheat. Denn das Auto fährt immer, auch ohne dein Zutun, konstant minimal 25 km/h wie man es von Automatik-Getrieben kennt. Bremsen darf man unabhängig davon aber immer. Suche dir deine Steuerung gut aus und lass‘ deinen Bleifuß nicht einschlafen. Denn auf der Strecke sind andere Autos unterwegs. Große Trucks, keine Transporter und Pkw. Alle fahren endlos mit und wechseln vor allem die Spur. Wenn sie das mit einem Blinksignal andeuten, dann heißt es die Spur wechseln. Oft fahren sie auch nebeneinander, sodass man geduldig auf die Bremse geht. Das gilt aber nur für den Endlosmodus.

Traffic_Racer_Modi

Die Traffic Racer App ist mit drei + 1 Modi relativ abwechslungsreich. Zwei Endlosmodi gibt es: auf der Einbahnstraße und auf der vierspurigen Straße mit Gegenverkehr. Hier fahrt ihr solange bis euch ein Crash erwischt. Schwierig, aber dafür gibt es diverse Boni. Gegen die Uhr gehts im Time Trail, wo ihr binnen 100 Sekunden um den Highscore fahrt. Drei Modi mit Challenges also. Der vierte Modi ist relativ sinnlos, da man im Freeride keine Punkte bekommt und auch nicht sterben kann. Da es auf den Strecken aber nicht viel zu erkunden gibt, ist das wohl was für Kinder bzw. zum Test.

Spielspaß dank guter Grafik

Traffic Racer präsentiert sich für ein Indie-Game dieser Machart mit einer sehr guten Grafik. Die Autos sehen sehr realistisch aus, die Landschaften sind schön bunt und detailliert. Vier dieser Pixelvorhänge stehen zur Wahl – Wüste, Eis, Tropen und Nacht. Die vier unterscheiden sich nicht sonderlich – mal ist die Landschaft verschneit, mal dunkel, mal grün, mal gelb. Naja. Von der Landschaft solltest du ohnehin nicht viel sehen. Das ist kein Sonntagsausflug, sondern die Jagd nach neuen Rekorden.

Traffic_Racer_one_way

Das machst du, da man mit Cash neue Autos kaufen und sie upgraden und mit neuen Felgen und Farbe verschönern kann. Zwei der Landschaften muss man auch erst freischalten. Generell ist das Pay-Balancing aber gut gelungen, zumal man bei Windows Phone ja ohnehin schon für die App bezahlt.

Gestartet wird zunächst mit einem Pickup als Wagen. Der nächstbessere Metallkasten kostet schon 4500 Scheine. Das teuerste Auto bei Traffic Racer kostet gar 175.000 Cash. 19 davon gibt es insgesamt. Drei Eigenschaften hat jedes Auto – Speed, Handlung und Brake. Die Werte selbst sind bei einem teureren Wagen nicht unbedingt besser, lassen sich aber upgraden. Alle Autos erinnern übrigens an echte Vorbilder, auch wenn sie nicht lizensiert sind. Um ans teuerste Auto zu kommen, braucht man viele Rennen und somit Zeit.

Traffic Racer macht Spaß, da es viele Modi gibt, der Verkehr relativ realistisch simuliert ist und man immer neue Rekorde erzielen möchte. Die Fahrphysik selbst ist aber nicht so ausgereift. Die Wagen fahren sich teilweise eher wie Schiffe. Stunts und Übersteuerung gibt es nicht. Auch sucht man ein Schadensmodell. Es gibt nur glänzend und Totalschaden. Hierbei ist der Crash noch nicht mal simuliert. Das haben wir auch schon besser gesehen bei Redline Rush. Es fehlen auch Coins auf der Strecke oder andere Boni.

Traffic Racer Tipps und Tricks

Starte mit dem Endlosmodus, welcher auch für den Cheat prädestiniert ist. Um viel Cash und Punkte zu bekommen, solltest du vor allem schnell fahren. So schnell dein jeweiliges Auto es drauf hat. Schon das erste Auto fährt schneller als 100. Das ist auch notwendig, denn das bringt extra Cash. Wenn du im Gegenverkehr unterwegs bist, also bei Modus 2 auf der Gegenfahrbahn, gibt es auch mehr Punkte. Zwar gibt es keine Stunts im Spiel, wie Drehungen und Sprünge. Trotzdem kannst du durch enges Passieren anderer Wagen mehr Punkte bekommen. Kombiniere mehrere dieser engen Manöver, um eine Kombo zu generieren.

Traffic_Racer_Cars

Wer sich fragt, wozu das Licht gut ist, was man links einschalten kann, der sollte den Nachtmodus fahren. Kein großes Geheimnis also.

Mehr Cash und Punkte bekommt man im Gegenverkehrsmodus, wenn man auf der anderen Spur fährt. Das ist aber ziemlich anstrengend. Wer es wesentlich entspannter mag, der sollte folgenden Cheat probieren: startet hierbei im Modus 1, sodass alle Autos in die gleiche Richtung fahren. Nun tut einfach gar nichts. Ja, richtig gelesen. Ihr braucht nicht lenken oder was auch immer. Sicher hattet ihr vorher schon bemerkt, dass ein Crash gleich zu Beginn nicht zählt. Das liegt nur daran, dass man bei 25 km/h nicht sterben kann. Fahrt also im Automodus, legt euer Gerät neben euch auf den Sessel, wie wir es hier in unserer Blogger-Lounge des Büros machen und diskutiert derweil über das Wetter oder die neuen Sushi-Lieferdienste. Wie auch immer, nach etwa einer halben Stunde bekommt ihr so ein paar Kilometer zusammen an Fahrstrecke. Das zahlt sich in Cash aus. Null Punkte bringt diese Fahrt, aber 250 Cash für einen Kilometer. Nicht im Sinne der App, aber eben ein echter Cheat für Traffic Racer. Achtet darauf, dass ihr zum Abschluss dieser Fahrt trotzdem „ordnungsgemäß“ einen Unfall baut, damit das Spiel beendet ist. Wer aufs Menü geht, verliert das Geld.

Traffic_Racer_Cheat

Traffic Racer Cheat

Netter Endless-Racer, welcher mit vielen Autos, vier Spielmodi und guter Grafik punktet. Es fehlen jedoch ein paar spielerische Elemente, wie Coins auf der Strecke, Polizei usf. welche das Game etwas spannender machen würden. Der Entwickler bringt aber weiterhin Updates, sodass man es auch im Spiele-Ordner des Windows Phone lassen kann. Die Unterstützung für SD-Karten soll ja mit Windows 8.1 kommen.

App-Check von Traffic Racer
Name der App
Traffic Racer
Entwickler
Soner Kara
Sprache
Englisch
getestete Version
1.7.0.1 vom 10.02.2014
getestet für
Lumia 1020
Größe
41 MB
Positiv
+ viele Autos
+ vier Spielmodi
+ gute Grafik
Negativ
- etwas wenig Action auf der Strecke


iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Windows-Phone Download
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele · Windows
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title