4 Jahren .

Im Check: avenyou – Die Shopping App mit dem Überblick

Geschrieben von:

Die Avenue, also der Wortherkunft nach die breite Straße, verbinde ich gedanklich zuerst mit… New York. Jo, eigentlich wäre wohl Paris die erste Wahl bei der Mehrzahl der Leute in dem derzeit beliebten Spiel 94 Prozent. Aber in New York war ich schon öfter als in der französischen Hauptstadt. Hier in Europa wie dort übern Atlantik, wo z.B. an der Nr. 6 das Macy’s Stammhaus anzutreffen ist, sind sie mit vielen tollen Geschäften gepflastert, welche vor allem eins erfordern – ein gutes Schuhwerk. Womit wir beim Thema sind. Denn obwohl euch der Onlinekauf bereits viele Laufmeter erspart, sind doch noch immer viele Klicks zu machen, um die passenden Produkte zu finden. Eine App, die euch den Streifzug auf der digitalen Avenue gemütlicher machen möchte, ist die gleichklingende avenyou. Die kostenfreie App für iOS bietet euch nicht nur einen Produkt- und Shopüberblick, sondern auch Infos zu Aktionen und Gutscheinen sowie viele nützliche Zusatzfunktionen. Das gefällt nicht nur den Nutzern, wie man an den vielen positiven Reviews im Store sehen kann, sondern offenbar auch Apple, welche die avenyou kürzlich im Store gefeatured haben. Ich stelle euch die App vor und nehme euch mit auf meine avenyou. Außerdem habe ich noch ein kleines Interview mit Dennis Westermann, einem der drei Gründer von avenyou, für euch, in welchem er euch verrät, welche Shops auf seiner avenyou nicht fehlen dürfen.

avenyou_app

Ich habe gerade von einer Freundin den Tipp bekommen, dass es die rosa Sneaker nun auch… gleich vorweg also gleich mal der Hinweis, dass es sich bei avenyou um keine Mädels App handelt. Klar sind Ladies Fashion, Beauty und Wellness und Schwangerschaftsmode prominent platzierte Kategorien, doch die Fülle der Waren ist für alle eine Bereicherung, welche gern stöbern, nach neuen Ideen für sich selbst oder für Geschenke suchen. Wie das geht? Natürlich könntet ihr die Shopping-Plattform übers Web aufrufen, aber die Shopping App bringt erst richtig Spaß, da man mit ihr auf dem Sofa oder im Bus leicht stöbern und wesentlich einfacher Lieblingsprodukte speichern kann. Selbst wirbt die Ende Dezember 2013 gestartete App mit dem Spruch „Online-Shops neu erleben“ – ob sie das erfüllen kann?

Leichter Start auf die avenyou

Avenyou, du hast es sicher schon erkannt, ist eine Wortmischung aus der besagten großen Straße und dem englischen Wörtchen für Du. Hauptfunktion der App ist es, dass man sich selbst Avenues anlegen kann, welche nur die Shops enthalten, welche man interessant findet. Persönliche Avenues, also avenyou eben. Ob man sie schon vorher kannte oder erst durch Avenyou auf sie aufmerksam wurde, spielt dabei keine Rolle. Tatsächlich dürfte es eine Mischung aus beiden sein, da es hier sehr viele bekannte große Namen zu finden gibt als auch kleinere Nischenanbieter. Eine Aufzählung erspare ich euch, da es viele hunderte Shops gibt, fast 2000 wurden bisher redaktionell ausgewählt. Wirklich eine riesige Anzahl an Onlineshops.

avenyou_Hauptseite

Wenn man die App das erste Mal startet, gibt es ein kleine Willkommens-Slideshow mit allen wichtigen Funktionen, sodass eigentlich keine Fragen zur Benutzung offen bleiben. Trotzdem musste ich erst einmal etwas auf Entdeckungsreise gehen, da die Funktion der App schon innovativ ist und man auf den ersten Blick die Vereinfachung beim Shopping gar nicht so sieht, welche die App bietet. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, die App ist komplett kostenfrei nutzbar ohne Werbebanner oder In-App-Käufe für Zusatzfunktionen.

avenyou_News

Die Erstellung der Einkaufsstraße ist wohl neben den Wunschlisten die wichtigste Funktion und sehr intuitiv gelungen. Aus den vielen Kategorien, welche als Kacheln angezeigt werden, wählt man zunächst eine aus. Alternativ kann man auch direkt die Suchfunktion nutzen. Die Kategorien sind spannend gemacht und nicht so lahm wie „Mehl, Eier, Butter“. Vielmehr gibt es neben den Standards wie Schuhe und Gesundheit auch Fußball-Fan-Shops, TV-Köche oder etwa Fair Trade. In jeder dieser Kategorien sind wiederum Shops vertreten, welche ebenfalls übersichtlich als Kachelansicht aufgelistet sind. Ein kleines Bildchen zeigt den Shop in der Vorausansicht, ein kurzer Infotext verrät, was es gibt und ein F oder P, ob der Anbieter auch News über soziale Netzwerke verspricht. Innerhalb der einzelnen Kategorien gibt es Unterseiten: mit Deals, also Gutscheinangeboten ausgewählter Shops, mit Sales-Angeboten (nicht in allen Kategorien verfügbar) sowie einen Newsbereich mit den sozialen Streams aller Anbieter der Kategorie. Jeder der Shops ließe sich jetzt von hier aus direkt aufrufen, so als hätte man also ein bebildertes Branchenverzeichnis vor sich. Also antippen und auf die Homepage gelangen. Hierbei bleiben wir aber in der App, wo man dann oben rechts bei jeder beliebten Shopseite oben rechts auf ein Sternchen tippen kann, um das Produkt oder die Seite generell zu seinen Favoriten hinzuzufügen. Die Funktion der Wunschliste ist cool, da man sie dann per Email, Facebook, WhatsApp, Twitter oder SMS mit Freunden und Verwandten teilen kann. Doch Wunschlisten sind dem Namen nach noch nicht der eigentliche Zweck der App.

avenyou_Wunschliste

Tippt man aufs kleine Pluszeichen bei den einzelnen Shops, dann kann man sie einfach seiner Avenue hinzufügen, von denen man selbst wiederum beliebig viele anlegen kann. Jede Avenue ist wie ein persönliches Einkaufszentrum, welcher man beim Hinzufügen des ersten Shops noch einen passenden Namen geben kann. Hier erstellt man sozusagen seine eigene Shoppingkategorie. Hier kann man aus allen Shops der Kategorien beliebig welche hinzufügen ohne Begrenzungen inhaltlicher oder formaler Art. Du möchtest sowohl aus dem Bereich „Rund ums Grillen“ den Shop Gourmondo hinzufügen als auch die glossybox? Das geht alles und führt dazu, dass du deine unverwechselbare eigene avenyou bekommst. Hier sind dann wie in den Kategorien alle Shops aufgelistet, ihre Deals angezeigt und Sales und News aufgelistet. Mit jedem „Surfen“ und stöbern in der App kommen neue Shops zur eigenen Avenue hinzu, man muss nicht alle auf einmal anlegen.

avenyou_Meine_Avenue

Interview mit Dennis Westermann

Dr. Dennis Westermann ist einer der drei Gründer der Shoppging App avenyou. Wir durften ihm ein paar Fragen zur App stellen, die wir hier mit euch teilen möchten:

Wie seid ihr auf die Idee zur App gekommen?

Wir haben beobachtet, dass immer mehr Leute mit Smartphone und Tablet im Internet unterwegs sind und dass das klassische Surfverhalten nicht mehr passt. Man möchte auf seinem Smartphone keine URLs eintippen oder sich durch Google-Ergebnislisten hangeln. Auf der anderen Seite möchte man sein Smartphone aber auch nicht mit zig Apps überfrachten. Da kam uns die Idee eine App zu entwickeln die viele Webseiten integriert. In anderen Bereichen gibt es z.B. mit Flipboard (News) und Spotify (Musik) schon erfolgreiche Apps, die einem ähnlichen Prinzip folgen, im Online-Shopping gab es das noch nicht.

Welche Funktionen machen die App für den Nutzer einzigartig?

Bei uns findet man von großen bekannten Händlern bis zum kleinen Nischenspezialisten die besten Shops, die das Web zu bieten hat. Hat man seine Lieblingsshops auf seiner persönlichen Avenue hinterlegt, kann man auch unterwegs oder auf der Couch schnell und komfortabel darauf zugreifen und erhält zusätzlich einen persönlichen Feed mit Neuigkeiten, Angeboten und Gutscheinen. Dazu ist die Shop-übergreifende Merk- oder Wunschliste ein Feature, das unsere User sehr mögen und das es so in keiner anderen App gibt.

Wird es die App auch für Android geben?

Ja, wir sind gerade dabei die erste Version für Android fertig zu stellen.

Können Nutzer neue Kategorien und Shops vorschlagen?

Ja, man kann über die App und über die Website Shops und Kategorien vorschlagen. Wir sind immer sehr dankbar für Feedback jeglicher Art. Es sind auch schon viele tolle Shops durch Vorschläge von Nutzern in die App aufgenommen worden.

Wie sieht deine persönliche Avenue aus, welche Shops dürfen nicht fehlen?

Da ich gerade zum ersten mal Vater wurde, sind es momentan vor allem Shops aus der Kategorie „Babys & Kids“. Tausendkind.de (avenyou.com/tausendkind-de) und Echtkind.de (avenyou.com/echtkind-de) sind z.B. tolle Shops in denen ich gerne einkaufe. Ansonsten kaufe ich guten spanischen Rotwein bei Vinos.de (avenyou.com/vinos-de) und wenn mal ein besonderes Stück Fleisch auf den Grill soll hat Gourmetfleisch.de (avenyou.com/gourmetfleisch-de) eine tolle Auswahl.

Was ist dein Must-Have-Artikel für den Sommer 2015?

Die 5. Staffel von Game of Thrones.

Wir bedanken uns bei Dennis für das Kurzinterview und kommen nun zu unserem App-Fazit.

Mein Check-Urteil zur Shopping App von avenyou

Deine Bookmarks im Browser haben schon Staub angesetzt, da sie unter einem Berg anderer ertrinken? Oder du suchst eine Idee für ein Geschenk und landest doch nur immer wieder beim Versandhändler mit dem A bis Z im Logo? Avenyou bietet dir die ganze Welt der Onlineshops übersichtlich und frei konfigurierbar an. Doch nicht nur das. Jetzt bekommst du es auch leichter mit, wenn es Aktionen gibt oder News, welche dir auf Facebook sowieso nicht mehr angezeigt werden, weil du es nicht magst zu liken. Das Konzept von avenyou ist gut durchdacht und gekonnt umgesetzt. Man merkt der App an, dass ihre Usability getestet wurde. Eine wirklich empfehlenswerte Shopping App für iPhone und iPad (und wie wir ja gehört haben – bald auch für Android).

App-Check von avenyou
Name der App
avenyou
Entwickler
avenyou
Sprache
Deutsch
getestete Version
3.4 vom 05.04.2015
getestet für
iPhone / iPad
Größe
16.1 MB
Positiv
+ große Auswahl an Shops
+ leicht bedienbar
+ kostenfrei, keine Registrierung erforderlich
Negativ



iOS Download
Kategorien
Check · iOS · Service
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title