Werbung* . 7 Monaten .

Bridge Constructor: The Walking Dead (App-Review)

Geschrieben von:

Brücken bauen für den Transport von knusprigem Knäckebrot aus Dänemark, die Verständigung der Kulturen über die Haltung der russischen Rassekatzen und im Kampf gegen Horden untoter Streuner. Vor allem das letzte Ziel dürfte beim neuen Bridge Constructor: The Walking Dead relevant sein. Die App-Neuerscheinung für Android und iOS aus dem Headup lässt dich Brücken und andere Bauwerke inmitten einer trostlosen Landschaft bauen. Es sei der ultimative Crossover. Nachdem wir bereits mittelalterliche Brücken errichten und seltsame Sci-fi-Portale nutzen durften, ist nun also postapokalyptisches Geschick in der Welt der Walking Dead gefragt.

Die schnelle, hektische Melodie von TWD versetzt dich in Aufregung und dein erster Gedanke ist nur: „Ahhh, schnell Weg, sie kommen!“ Dann klicke dich schnell rein ins erste Kapitel und führe die Beißer über die Brücke. Oder lasse die Brücke einzustürzen, sobald die Helden drüber sind, indem im richtigen Moment ein großes Fass von oben herabrollt. Nicht so einfach. So geschieht es, dass ich zwar alle Beißer in die Grube stürzen lasse, die Protagonistin Kyra aber auch. (Die anderen Varianten des Fails, etwa Kyra vom Fass überrollen zu lassen und wieder zurück zur defekten Brücke zu schicken, schreibe ich mal in die Klammer zur Vollständigkeit des Versuch-und-Irrtum-Berichts. Danke für die Anregung, Eugene*)

Acht Jahre ist es her. Nicht seitdem der Virus ausbrach und uns alle in Walker verwandelte, sondern seitdem wir die Bridge Constructor App für iOS, Android + Windows Phone vorstellten. Okay, einige Plattformen sind dann doch weg vom Fenster. Hust. Damals fingen wir das Review mit der Hängepartie bei der Errichtung der Golden Gate Bridge an, welche Tag genau ihren 75. Geburtstag feierte. Schwierigkeiten beim Brückenbau, die hatten auch Rick, was ja in Staffel 9 schließlich dazu führte… wir sagen nein zu Spinat und Spoilern. Obwohl, guckt noch jemand die Staffel 10 von TWD? Hatten wir hier auch schon bei der Ankündigung von Bridge Constructor: The Walking Dead gefragt. Und insofern fühlt sich auch das App-Erlebnis etwas wie eine Reminiszenz an, auch wenn aktuelle Staffelkenntnis aufgrund der teilnehmenden Charaktere wie Daryl, Michonne und Eugene schon nützlich ist.

Gameplay von Bridge Constructor: TWD

Brücken bauen, aber nicht nur mit dem Ziel des Übergangs, sondern auch mit der Vernichtung jener Untoten. Die heißen bei TWD ja Beißer, Streuner oder auf Englisch Walker. Ist mir ganz ehrlich in 10 Staffeln nicht aufgefallen. Don´t dead. Wichtig ist nur, dass diese sich berechenbar verhalten und gern Opfer für herabfallende Objekte jeder Art werden. Oder wie Eugene sagt, der Container habe seine kinetische Energie zweckmäßig entfaltet. Die Storysequenzen in Textform sind dann wohl auch jene Spielelemente, welche BC TWD für Fans der Serie zum Erlebnis machen. Sowie eben der Fähigkeit selbst ins Geschehen einzugreifen als sei man Regisseur der Serie. Denn man baut nicht nur Brücken, sondern weist die Akteure an, bestimmte Routen zu überlaufen. Levelziel ist entsprechend nicht nur eine stabile Konstruktion zu errichten, sondern auch alle Charaktere überleben zu lassen. Polizei-Abzeichen werden für gute Lösungen verdient, Holz und Baustoffe sind begrenzt. Zeitlimit gibt es keins.

Gebaut werden also Brücken. Aufgeteilt ist das Spiel in fünf Episoden mit insgesamt so 40 Level. Der Schwierigkeitsgrad steigt durch die Größe der zu bewältigenden Lücke, den Bau gleich mehrerer kleinerer Bauwerke und der Position der Walker stetig an. Das wird dann teils so komplex, dass man sich eine aktive Waffe herbeiwünscht. Geschickt ist das aber schon vom Entwickler zwei Zielvorgaben zu verbinden. Nämlich die Konstruktion mit der Vernichtung der Beißer und gleichzeitigen Rettung der Helden.

Fazit: TWD BC ist ein klarer Kauf, ob man nun Fan des Brückenbaus oder der Beißer-Serie ist. Idealerweise ist man schon beides. Dennoch holt es jede der Gruppen perfekt ab, indem es den einen Hilfen für den Bau zur Verfügung stellt und von den anderen nicht zu viel Vorwissen zur Serie abfordert. Die einen sind böse, die anderen die Helden. Physikalisch und von der Bedienung her ist die App nach so vielen Jahren Brückenbausim-Erfahrung absolute Topklasse. Es gibt keine Werbung, keinen Shop und pure Premiumerlebnis-Garantie.

* Eugene nervt nicht nur in der Serie mit seinen übertrieben-genauen Schilderungen und Fremdwortverwendung, sondern auch in der App. Sehr gut gemacht.

*Die Werbekennzeichnung erfolgt, da Marken von Hard- und Software genannt werden. Oftmals werden App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Amazon-Links sind Affiliate-Partnerschaften. Zudem gehen wir Contentpartnerschaften oder Kooperationen ein. Es erfolgt eine Kennzeichnung.
Kategorien
Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Bridge Constructor: The Walking Dead (App-Review)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.