Werbung* . 2 Monaten .

Produktvorstellung des Dreame Bot Z10 Pro

Geschrieben von:

Schnurrend wie eine Katze dreht er seine Runden über Teppich, Parkett und Fließen. Letztere saugt er nicht nur, sondern wischt sie auch. Danach fährt er auf seine Ladestation und wird von unten selbst leergesaugt. Die Rede ist von einem Saug-Wischroboter der neuesten Generation. Er hört auf den Namen Z10 Pro und stammt von Hersteller Dreame. Der Dreame Bot Z10 Pro ist ein sich selbst entleerender Saug-Wischroboter mit automatischer Enleerungsbasis, welcher neu auf den Markt kommt. Wir haben ihn dabei über einige Tage hinweg beobachtet, wie er reinigt und vor allem Hindernissen ausweicht. Eine Produktvorstellung mit Praxis-Check sowie den Hinweis, dass der Z10 Pro ab Mitte August verfügbar sein wird und Vorbesteller einen Deal bekommen.

Der Dreame Bot Z10 ist ein Staubsaugerroboter mit Wischfunktion, welcher sich durch eine Reihe von Features auszeichnet vor der Konkurrenz. Etwa der Absaugstation, welche mit ihrem Staubbeutel kann bis zu mehr als zwei Monate Staub und Schmutz aufnehmen kann. Er navigiert mit Lidar und 3D-Hindernisvermeidung.

Der Hersteller Dreame stellt seit 2015 „High-End-Reinigungsgeräte durch den Einsatz von Astrodynamik-Technologien“ her und sei Mitglied der Xiaomi Ecological Chain, wie es auf der Homepage heißt. Wir schauen bei einem uns bisher unbekannten Hersteller gern mal in die Hintergründe. Die Verbindung zu Xiaomi werden wir gleich nochmals aufgreifen, da wir den Absatz zur App abkürzen können. Auf der Herstellerseite darf man auch lesen, wonach der Gründer von Dreame, Yu Hao, zunächst das Techzentrum Sky Workshop gegründet habe an seiner Universität, was Boeing gefördert habe. Da sage noch einer Weltraumforschung findet keine praktische Anwendung. Man habe 150 Patente angemeldet, Auszeichnungen von der CES und dem Golden Pin Design Award erhalten und neben schnurlosen Saugern auch mehrere Bots, von denen der Dreame Bot Z10 Pro der neueste ist. Zuletzt wurde darüber berichtet, dass die Firma eine eine strategische Kooperation für Branding mit AliExpress eingehe. Uns wurde er für die Produktvorstellung zugeschickt, wir haben in im Einsatz, sodass wir ihn realistisch bewerten können.

Im Ersteindruck präsentiert sich ein sorgsam verpacktes und großes Gerät, was viel Power verspricht. Die Kartongröße ist aufgrund der Absaugstation (circa 50x35cm groß) derart dimensioniert. Der Saug-Wischroboter ist sofort einsatzbereit, eine Verbindung mit WLAN und App ist zunächst für die schnelle Nutzung nicht notwendig, bringt aber längerfristige Vorteile. Die im Lieferumfang enthaltene Anleitung auf Deutsch benötigt man kaum. Es ist lediglich die Seitenbürste anzubringen und die Basis mit Stromversorgung und Beutel aufzustellen.

Schaut man den Bot mal unters Gehäuse, so findet man eine rotierende Bürste und eine Staubabsaugung vor. Sowie zahlreiche Sensoren. Am unteren Rand ist der Wischbereich mit Tank. Das Design sieht konventionell aus, die Verarbeitung tadellos und stabil. Der Bot ist circa 35 cm groß, 10 cm hoch und wiegt circa 4 kg. Seine Saugleistung wird mit 4.000 Pa angegeben, was übersetzt heißt ein maximaler Unterdruck in Pascal.

Gesteuert werden kann der Z10 Pro direkt mit den drei Tasten auf der Oberseite: Aktivierung, Punktreinigungsmodus und Rückruf zur Station gehen mit diesen Tasten ohne zusätzliche App oder Fernbedienung. Bei Bedarf kann man den Wassertank mit Wischern füllen und anbringen. Als Fernbedienung und für die Konfiguration wird die kostenfreie Xiaomi Home App benutzt (Registrierung per Email), welche der ein oder andere vielleicht schon für andere Smarthome-Produkte nutzt (etwa diesen Luftreiniger Mi Air Purifier 3H hier). Hier kann man die Karte editieren, welche der Bot bei der ersten Rundfahrt automatisch erstellt. Drei Karten für unterschiedliche Etage z.B. können gespeichert werden. So kann man z.B. Zonen festlegen für die Wischfunktion, auch in der Stärke (ob Fliesen, Teppich oder Holzboden). In der App kann man weiterhin Routen und Reinigungszeiten festlegen und wie oft der Bot auf der Basis geleert wird. Die Xiaomi Home App überzeugt durch ihr Design und ihre Stabilität. Über den Xiaomi-Skill kann der Z10 Pro auch mit Alexa gesteuert werden.

Der normale Reinigungsablauf sieht nun so aus, dass man den Bot entweder manuell startet oder per App eingestellte Routen zu bestimmten Zeiten seine Runden drehen lässt. Er kann Schwellen bis 2 cm überfahren und hat einen Sensor für Stufen, sodass er nicht abstürzen kann. Soll die Reinigung möglichst ganz ruhig erfolgen, lässt man ihn nicht absaugen in der Basis. Die Kapazität des Roboters beträgt circa 400 ml Staub. Die Basistation kann bis zu 65 Tage lang den Schmutz sammeln in einem 4l Beutel. Dies erfolgt in einen Beutel. Im Lieferumfang ist ein weitere Staubsammelbeutel enthalten. Wasser kann man 150 ml einfüllen, die Wischfunktion stellt eine Art Staubwischen dar, wie man das kennt. Schlamm und fiese Flecken saugt er nur bedingt weg.

Die Navigation des Bots wirkt ausgereift. Er fährt gegen keine Stuhlbeine, keine Pflanzen und so weiter. Auch Gardinen und Kordeln sind sicher vor ihm. Während Bots früher sich auch mal festfuhren, ist der Z10 Pro mit jedem Saugdurchlauf schneller unterwegs und reinigt routiniert.

Ab und zu muss der Roboter selbst und seine Sensoren auf der Unterseite gereinigt werden. Der Staubbehälter muss nicht entleert werden, was den Aufwand minimiert. Das Wischmodul allerdings muss ausgespült werden. Unter den Deckel ist die Hauptbürste für die Reinigung zu erreichen, das passende Werkzeug dazu ist praktischerweise gleich mit hier untergebracht, sodass es nicht verloren gehen kann.

Liest man nun Bewertungen zum Gerät im Netz, so findet man durchweg positive Praxischecks. So wird das „gelungenes Komplettpaket“ von Herrn Knobloch gelobt. Kaufempfehlungen sprechen Haushaltsroboter-Seiten aus und das Preis-Leistungsverhältnis wird durch das Gesamtpaket von Bot und Station gelobt. Wir finden die App-Steuerung optimal und den Roboter intelligent und effektiv. Er versucht anders als Gen1 Vorgänger andere Hersteller nicht Gardinen oder Spielzeug einzusaugen und reinigt wesentlich stärker. Vom Hersteller haben wir noch diesen offiziellen Kauflink erhalten – Dreame Bot Z10 Pro kaufen bei AliExpress. Der Preis wird bei circa 470 Dollar (also knapp 400 Euro tagesaktuell umgerechnet) liegen.

*Die Werbekennzeichnung erfolgt, da Marken von Hard- und Software genannt werden. Oftmals werden App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Amazon-Links sind Affiliate-Partnerschaften. Zudem gehen wir Contentpartnerschaften oder Kooperationen ein. Es erfolgt eine Kennzeichnung.
Themen
· · ·
Kategorien
News & Reviews
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.