3 Wochen .

IFA 2017 Neuheiten-Check

Geschrieben von:

Die IFA 2017 liegt für uns im Rückspiegel. Wir waren vier Tage vor Ort und haben uns nicht von dampfenden Pfannen und brausenden Staubsaugern mit weniger Watt, als die Polizei erlaubt, ablenken lassen. Vielmehr haben wir uns umgeschaut, was bekannte Marken und die hier schon vielfach auf dem Blog stattgefundenen Hersteller und Händler so als IFA Neuheiten vorstellen. Die IFA selbst läuft noch bis morgen 6. September, sodass es noch keine Bilanz zu den Besucherzahlen und so weiter gibt.

Vorgestellt hatten wir bereits den neuen Kopfhörer von Beyerdynamic mit Mimi-App sowie die Neuheiten von Sony. Weiterhin werden wir berichten über die Magenta VR der Telekom, das neue Trueclear-System von Belkin sowie natürlich die Neuheiten von Samsung.

IFA-Neuheiten 2017

Zum Start gleich was schnelles zum Buchstaben A wie Anker. Der „Marktführer der mobilen Ladetechnik“ stattet seinen Zolo Mojo fürs Wohnzimmer mit Google Assistant aus. Wir heben das mal exemplarisch hier oben hervor, da dies ein genereller Trend derzeit ist, die Bluetooth-Lautsprecher mit der KI aus den Hause Amazon, Google oder Microsoft aufzuwerten. Siri, wo bleibst du?

Weiter geht es mit einem außerordentlichen Produkt von SanDisk. Die Rede war von einer gar riesengroßen Ultra microSD HC / SDXC Karte, so groß, haste nicht gesehen. Am Stand der Speicherkarten-Spezialisten aus Kalifornien staunte ich dann auch nicht schlecht. Sagenhafte Dimensionen hat die Karte! Bleibt nur die Frage, in welches Smartphone oder Digitalkamera diese passt:

Okay, Spaß beiseite. Das folgende Bild zeigt natürlich die echte Karte. Klein wie gewohnt von den Abmessungen her, bis zu 400 GB verfügbare Kapazität bei Datenraten von 100 MB/s fürs Lesen. Da passen ordentlich Videos und Bilder drauf. Der Preis mit 249,99 euro ist aber auch schwer in Ordnung. Hust. Drüben bei Amazon ist sie schon erhältlich als Vorbestellung mit Versandzeit 1-3 Monate.

Wir sind gerade bei großen Brummern und Rekorden, dazu passt etwas, was hat Intenso (vgl. hier unsere Powerbank-Reviews) auf der IFA 2017 neu vorgestellt hat. Der Gadget-Spezialist aus Vechta bietet mit der Powerbank HC 20000 einen mobilen Akku in schwarzem und weißem Blockdesign, welcher selbst Pokémon-Dauerzockern (damals) nicht im Stich gelassen hätte. Er kann bis zu drei Geräte gleichzeitig laden und verfügt über zwei normale USB-Ausgänge Typ A und noch einen zukunftweisenden vom Typ C. Auch Laptops können mit Saft versorgt werden. Aufladen kann man ihn über zwei Anschlüsse, sodass er mit 4,5 A in wenigen Stunden wieder einsatzbereit ist. Die Variante mit 20000 mAH kostet UVP 39,90 Euro und wiegt knapp 400 Gramm. Es gibt noch eine kleinere mit „nur“ 160000 mAH für 29,90 Euro und 300 Gramm laut Datenblatt.

Im Gadgetbereich sind wir noch auf dem Stand von InLine über den neuen In-Ears aus der Serie Woodline. Für einen echten Ohrwurm sorgen die über ein Flachband-Kord verbundenen Kophörer mit Freisprechfunktion. Verbaut ist ein 55 mAh Akku und am Kabel ist auch ein Bedienelement:

Gigaset ist mit seinen Smartphones nicht auf der IFA 2017. Zumindest ich war mit einem vor Ort. Hehe. Gefunden habe ich im Smarthome-Bereich trotzdem eine Neuheit der Münchner. Das System Elements bekommt eine neue Wifi-Kamera. Das Foto sieht jetzt nicht so spektakulär aus. Allerdings ist es eine Erfrischung mal wieder auf den Stand gebracht zu werden. Tatsächlich wurde das System ständig erweitert, wie wir es damals vor drei Jahren hier beim Review des Gigaset Elements Systems versprochen hatten. Rauchmelder, klar. Neu werden auch ein Wassermelder sein und der Türsensor bekommt ein Update, sodass man die Sensitivität einstellen kann zugunsten des Energieverbrauchs. Gerade aufgrund des recht hohen Batterieverbrauchs dieses Sensors lief das System nur noch mit Kamera und Bewegungsmelder zuletzt im Büro bei uns.

LG hat mit dem V30 das erste Smartphone hier im IFA Neuheiten-Check. Das Highende-Gerät hat ein nahezu randloses 18:9 Display und zwei Hauptkameras. Eine davon mit Weitwinkel-Objektiv. Snapdragon 835 mit 4GB RAM gehören zum guten Ton. Offenbar hat das LG V30 auch eine besonders leistungsstarke Selfiecam, sonst wäre das zweite Bild wohl nicht so zustande gekommen. Vielen Dank an den anonymen Tester, welcher sein Gesicht im Fotoordner des Geräts zur Verfügung gestellt hat.

Mein Check-Urteil zum V30 fällt lahm aus. Denn ich wurde von diesen Besuchern hier mit ihren ulkigen Rucksäcken abgelenkt. Wen interessieren da noch Smartphones, wenn man ein Cookiemonster auf dem Rücken neben einem Einhorn entdeckt?

Das Moto X4 von… Motorola hat ein Gehäuse ganz aus Glas. Schick. Zudem gibt es dadurch gleich zwei Einsatzbereiche fürs Putztuch:

Noch ein neues Smartphone mit 18:9 Seitenverhältnis ist das Wiko View Prime, was für 269 Euro recht günstig ist für Snapdragon 430 und vier Gigabyte RAM:

Wer jetzt noch nicht genug Smartphones mit Android gesehen hat (jaha, bei Microsoft gab es keine Windows Mobiles mehr und Apples iPhone kommt am 12.9. – zwei oft gehörte Aussagen auf der IFA 2017), für den habe ich noch was besonderes von Hisense. Das A2Pro hat sowohl ein „normales“ Amoled als auch auf der Rückseite ein E-ink. Die angezeigten Inhalte sind gleich, nur an der Helligkeit hapert es eben auf der energiesparenden Seite:

Eine der spannendsten Fragen hatte uns beim Aufbau Huawei gestellt. Einerseits war es fraglich, ob man alle Farben für den Kreis zusammenbekommt, andererseits fehlte irgendwie die Botschaft von den an die Wand gepinnten Smartphones, welche offenbar keine MockUps waren. Also die Katze aus dem Sack: „One-of-a-kind Colors“,e was wohl in etwa bedeutet „einmalige Farben“. Offenbar gibt es da ein Gerät in vielen Gehäusefarben.

Das eigentliche Ausstellungsstück mit Neuheitswert bei Huawei ist natürlich das Nova 2 Plus mit einer 20 MP (!) Selfiekamera.

Für sportliche Kopfhörerträger ist sicherlich interessant, dass der Jabra Elite Sport eine Verbesserung erhalten hat. Durch eine optimierte Anordnung der Bauelemente war es möglich den Akku um 50 Prozent zu vergrößern in den letztes Jahr auf der IFA vorgestellten Gadgets. Von 9 Stunden kommt der Nutzer jetzt 13. Farblich sind sie anders gestaltet:

Philips hat uns in der Presseinfo mit der Überschrift „die Zukunft wird bunt und curved“ geteasert. Dieses Setup mit drei Monitoren der Serie Momentum hat uns besonders gefallen. Ein Highlight im Neuheiten-Bereich ist aber der 328P8K. Der 32 Zoller hat nicht nur ein attraktives rahmenloses Design, er beeindruckt außerdem mit einer 8K-Auflösung.

-Sicherlich fragt ihr euch noch, wo das Mädchen aus dem Vorschaubild zum Post ist. Leider haben wir vergessen das Gadget zu fotografieren, für welche sie dort am Stand war. Es war jedenfalls ein kleiner Robo. Für sachdienliche Hinweise hier nochmals der Link zum Originalbild.-

Themen
· ·
Kategorien
News & Reviews
http://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu IFA 2017 Neuheiten-Check

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title