4 Jahren .

Count Crunch’s Candy Curse – Fürchterlich folgenreiches Frühstück

Geschrieben von:

Ganz unten aus meiner Papppackung Frühstückscerealien kamen heute morgen seltsame Geräusche. Eine Mischung aus „scary“ und „march of the haferflocken“. Keine Maus, kein Hamster, keine Ratte. In Wirklichkeit lag da ein Smartphone mit aktivierter App „Count Crunch’s Candy Curse“. Wie es dort hingekommen ist, wer die App installiert und gestartet hat, fraglich. Leider ist es nur ein Lumia, dabei gibt es das Spiel doch für alle drei Systeme. Trotzdem geht es mir mit dem Schicksal noch besser als dem Helden des Plattformers, welcher kurz vor Halloween aus seiner Packung Frühstücksflocken Count Crunch’s viel schlimmeres geholt hat. Nämlich die Monster der Nacht.

Count_Crunchs_Candy_Curse_App

Die Story von „Count Crunch’s Candy Curse“ ist so abgefahren wie der übermäßig alliterative Titel mit den vier C-Worten. Der kleine Junge hat aus der Spezialabpackung der Count Crunch’s nicht nur eine Halloweenmaske, einen Zauberstab und eine Schatzkarte geholt. Vielmehr befreit er zahlreiche zombieähnliche Wesen, welche durch die plattformgestaltete Stadt wanken. Indie-Entwickler BlackHiveMedia aus Texas hat das Spiel passend vor Halloween veröffentlicht und somit ist die Story schaurig, wenn auch nicht blutig. Gore und Blood wird ja gern gezeigt am „Abend vor Allerheiligen“, aber das Spiel bleibt erfreulich USK 12, also nur witzig ängstlich machend.

Count_Crunchs_Candy_Curse_Level

Gespielt wird ganz typisch für einen Plattformer mit zwei virtuellen Tastfeldern für die Laufrichtung, gesprungen und geschossen wird per Zauberstab. Man sammelt Süßigkeiten ein und jeweils pro Level noch einen besonderen Gegenstand für einen der herumstehenden Jungs. Mal einen Umhang, mal den verlorenen „Gameboi“ mit dem Spiel „Goats and Goblins“. Als Belohnung gibt es eine Stickersammlung. Eine Besonderheit ist, dass man mit steigendem Erfolg neue Fähigkeiten freischaltet. Erst kann man doppelt springen, dann auch schneller laufen und so weiter. Das Leveldesign ist nett gemacht, mit stacheligen Untergründen, welchen die kollabieren und tiefen Abgründen. Auch Bosskämpfe gibt es über die 10 Level hinweg. Besonders ist es die Grafik, bereits ab dem Intro und Hauptmenü, welche begeistert. Wirklich toll gemacht sind die Hintergründe mit Vollmond und Pumpkins. Auf die Details wurde hier geachtet, was sich auch darin zeigt, dass einem kleine Wissenshappen rund um Halloween im Ladebildschirm präsentiert werden.

Fazit: Indie-Spiel mit viel Herz, welches gekonnt umgesetzt ist. Auf Windows Phone ist das Spiel (derzeit) kostenfrei, auf iOS gibt es hier eine kostenfreie Version und für Android hier eine Lite, beide jeweils mit Shop für Masken und Fähigkeiten. Da das Spiel fast ein halbes Gigabyte wiegt, ist der Download über WLan sinnvoll. Fürs eigentliche Spiel wird kein Internet benötigt.

App-Check von Count Crunch's Candy Curse
Name der App
Count Crunch's Candy Curse
Entwickler
BlackHiveMedia
Sprache
Englisch
getestete Version
1012.223.3636 vom 27.10.2015
getestet für
Lumia 1020
Größe
489 MB
Positiv
+ schaurig-schöne Grafik
+ Halloween-Thema ohne blutige Gewalt
+ durchdachtes Leveldesign
Negativ



iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Windows-Phone Download
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele · Windows
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title