1 Monat .

Donnerstags-Check: Axolotchi frisch für Android und iOS erschienen

Geschrieben von:

Axolotchi ist jetzt nicht die heißeste neue App, die wir an diesem Donnerstag entdecken konnten. Wohl aber die mit dem ungewöhnlichsten Thema und Namen. Mit Steinen auf Burgen werfen. Kommt schon Armor Games. 2018 fällt euch doch besseres ein?! Jedenfalls ist HyperBeard, uns bekannt z.B. von Clawbert, was ins Wasser gefallen. Ein Smartphone. Während man drüben bei den Haien von Ubisoft noch vermuten kann, was mit einem verlorenen Device passiert. Schmatz macht der Held aus diversen Horrorfilmen, kann man es bei diesen Kawaii-Tierchen der Axolotl nicht so vermuten. Der Trailer jedenfalls zeigt, dass drunten im Wasser etwas passiert. Spielt einfach bei Axolotchi mit, um zu erfahren was. Das Game ist neu für Android und iOS erschienen und wie man es vom Bäcker und Supermarkt kennt, natürlich komplett kostenfrei. Mit ein paar Zusatzkäufen.

Axolotl. Ein Haustier. Ein Tier, zu welchem ich in der Suche so Videotitel angezeigt bekomme wie “Axolotl ein wundersames Tier” oder “Axolotl mit Meerrettich auf dem Grill”. Oder so. Jedenfalls gibt es sie, auch wenn ich bis zum Roadkill von Hegemann gar nicht wusste, was das von Tiere sind. Okay, ich habe das Buch nicht gelesen, aber sie hat es ja offenbar auch nicht komplett alleine geschrieben. Jedenfalls trägt die Hauptdarstellerin das titelgebende Tierchen mit sich herum.* Ein Tier, wie es heißt, dass nicht erwachsen werden kann. Entsprechend ist dein Job hier die Axolotl aufzuziehen. Finde den Fehler. Ganz neu ist die Idee das Tier zur Figur einer App zu machen auch nicht.

“Willkommen im Axolotchi Forschungsaquarium!” sagt ein rosa Tierchen mit eindeutig Baby-Gesichtszügen. Es möchte gestreichelt werden, gefüttert und dann musst du ihm vorsingen. Besonders viele Punkte bringt das, wenn du es im vollbesetzen Bus oder der S-Bahn machst. Oder es möchte gesäubert werden. Auch möglich. Dazu muss man die Tiere duschen. Unter Wasser ne Dusche nehmen. Sicher. Spielziel ist es nun die Bedürfnisse zu erfüllen bis es soweit erwachsen ist, um freigelassen zu werden. Alle Aktionen bringen Erfahrungspunkte, damit die Leiste unten voll wird. Ist das soweit gelungen, darfst du ihn freilassen und ein neues Ei wartet auf dich. Interessant soll es werden, da man dann ganz besondere Axolotchi sammeln kann. Drachen, welche mit Haaren in Pink und elektrisch-gelbe Axolotchis. All das ist kostenfrei möglich. Man benötigt allerdings Coins, welche man auch mit Ads-Gucken verdienen kann. Die alte Leier. Diese kann in Dekorationen investieren, neues Futter und Eier.

*Kenner werden sagen, dass bei “Der Hauptmann von Köpenick” die Tiere schon viel früher vorkommen und liegen damit richtig.

App-Check von Axolotchi
Name der App
Axolotchi
Entwickler
HyperBeard
Sprache
Deutsch
getestete Version
1.0 vom 18.10.2018
getestet für
Gigaset GS 185
Größe
63,13 MB
Positiv
+ niedliche Axolotchis
+ Sammelei
+ kein einziges Wort abgeschrieben
Negativ



iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Themen
· ·
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title