Werbung* . 1 Monat .

Beurer Tageslichtlampe TL 30 Test: Bringt es die Lampe?

Geschrieben von:

Im Dezember sind die Tage so kurz wie in sonst keinem Monat. Dabei war der November schon mit seinem Beinamen „der Graue“ keine Wohltat für alle mit Lichtbedürfnissen. Also offenbar alle Menschen, ausgenommen Vampire. Abhilfe versprechen hier Tageslichtlampen, ihre Wirkung wird im Rahmen einer Lichttherapie gesehen. Mit dem offenbar angesagtesten Modell, der TL 30 von Beurer, der Amazons Choice im Bereich der Tageslichtlampen, wollen wir deshalb mal schauen, was die bringen. Wir teilen den Beitrag entsprechend in einen technischen Test und eine Wirkungsbeurteilung aller derartiger Geräte.

Tageslichtlampen leuchten hell. Heller als der Tag im Winter. Ich kenne den Ausdruck aus der Fotografie, wo man schön neutrales Licht braucht. Nicht verwechseln darf man den Ausdruck offenbar mit der Höhensonne, welche UV-Strahlung ausstrahlt. Du merkst schon. Dies wird kein normales Produktreview. Wir wollen mal den Weg eines Käufers bei Amazon nachvollziehen, welcher sich für die Produktkategorie interessiert. Und kein Highend-Gerät kauft, sondern ein typisches Produkt, was in deinem Einkaufswagen vielleicht landet. Ich meine für 100 Euro fliege ich mal schnell nach Barcelona. Urks.

Zur Produktauswahl der Beurer TL 30

Die Tageslichtlampe Beurer TL 30 hat bei Amazon einen Preis von knapp 40 Euro (Affiliate-Link). Ist das teuer oder billig? Die UVP berägt offenbar 79,99 Euro und man spare 39 Euro, Versand kostenfrei. Es gibt noch ein weiteres Modell in dem Storeeintrag, die TL20, welche sich offenbar nicht nur in der Größe unterscheidet, sondern auch am Design und dann nur 30 Euro kostet. Beurer hat weiterhin Modelle wie die TL 70 und TL 100, deren Preise über 100 Euro liegen. Günstigere baugleiche Modelle gibt es von anderen Anbietern.

Die Wahl auf die TL 30 fiel aufgrund des Labels „Amazons Choice“ sowie den über 500 Bewertungen auf der Plattform. Man könnte natürlich auch fragen, ob günstigere Tageslichtlampen etwas bringen. Aber Beurer ist eine recht bekannte Marke mit langer Tradition, da wird man sich was dabei denken, kann man als Kunde mal Vertrauen. Zudem spricht den modernen Nutzer die Bauform der TL 30 sicher an. Das Gerät erinnert an ein Tablet, wirkt damit leichter verstaubar im Sommer oder unterwegs.

Beurer TL 30 kurz vorgestellt

Das Produkt ist erwartbar „Made in China„. Das Label auf der Rückseite weist eine Globalcare Medical Technology als Hersteller aus. Beurer aus Ulm ist als Distributer aufgeführt. Also kein „Design in Ulm“ und „Made in China“. Auf der Verpackung steht aber ein „german engineering“. Die genaue Verteilung von Designleistung und Herstellung lässt sich nicht erkennen. Beurer gibt aber drei Jahre Garantie aufs Produkt, die Tageslichtlampe sei ein „zertifiziertes Medizinprodukt“. In der Anleitung wird eine erwartbare Lebensdauer von 1000 Stunden angegeben, was extrem kurz wirkt angesichts der verbauten Technik. Grund? Kein verbauter Akku, keine beweglichen Verschleißteile.

Kompakt sei sie also. Und wenn man die bereits genannten Modelle 70 usw. anschaut, so ist sie es auch. LED-Technik macht die flache Bauweise möglich. Sie ist 23,5 x 15,5 cm groß und hat ein Gewicht inklusive Netzteil und Aufbewahrungstasche von 420g. Das Modell ist komplett aus Plastik.

Dar Karton ist ziemlich groß, allerdings hat man viel Pappe eingesetzt und spart auch nicht an Folie. Klarer Negativpunkt, was Verpackungsmüll angeht. Im Lieferumfang enthalten ist die Lampe, ein Netzteil, Ständer, eine deutsche Gebrauchsanweisung und eine Filztasche. In letztere passt nur die Lampe, der Netzstecker ist nicht USB, sodass man es extra mitführen muss. Ein Ständer aus dünner Plastik liegt noch bei, welcher auch nicht gut in die Tasche passt. Also ingesamt ist die TL 30 nur bedingt transportabel. Sie ist kein Osborne 1, aber Gewicht und Sperrigkeit des Gesamtpakets sprechen eher dagegen, dass man sie ständig herumträgt. Zudem braucht man stets eine Steckdose, Powerbank reicht nicht.

Die wesentlichen Produkteigenschaften der TL 30 sind aber natürlich die Lichtwerte, die Beleuchtungsstärke. 10.000 Lux werden in einem Abstand von 10 cm erreicht. Die LED haben eine Farbtemperatur von 6500 Kelvin.

Die Lampe hat nur einen Schalter, sie ist nicht dimmbar und bietet nur einen Modus.

Zwischenfazit: Technisch ist also das Design recht modern, wirkt jedoch aufgrund des großen Netzteils nicht zu Ende gedacht. Wichtig ist vielleicht die Feststellung, dass hier keine UV-Anteile enthalten sind und das Licht „kalt“ bleibt. Klar, es gibt auch noch bessere Lampen von Beurer. Die sind dann aber nicht mehr so kompakt. Und vor allem eben teurer bei Beurer. Kch.

Tageslicht und Vollspektrum

Beurer schreibt auf Amazon sie sei „Lichtdusche mit künstlichem Tageslicht“. An verschiedenen Stellen wird davon geschrieben, wonach die Lampe das normale Tageslicht „simuliere“. Das ist korrekt, aber könnte zu Missversständnissen führen. Denn die Lampe hat KEINE Anteile an Infrarot und UV. Gut für die Augen, eventuell schlecht für die erwartbare Wirkung. Sie macht also keine Wärme und Bräunung (sic) bzw. es wird kein Vitamin-D erzeugt. Insofern ist das mit der Simulation schon eine seltsame Aussage, aber SimCity 1 war ja auch eine Stadtbausimulation. Sie bezieht sich nur auf die Farbtemperatur und Helligkeit. Die TL 30 ist keine Vollspektrum-Lampe. Theoretisch kann man sich auch vor eine Taschenlampe setzen. Dagegen spricht natürlich, dass das Licht der TL 30 wesentlich sanfter wirkt.

Serotonin und Melatonin heißen die beiden Hormone, deren Ausschüttung durchs Licht gesteuert werde.

Wichtig in der Anwendung ist natürlich, dass man sich für die 10.000 Lux in einem sehr kurzen Abstand von 10 cm vor der Lampe befinden muss. Man soll sie täglich morgens anwenden und an 7 Tagen. Befindet man sich schon 20 cm vom Gerät entfernt, was für eine normale Arbeitsweise am Schreibtisch noch wenig wäre, dann muss man schon 2 Stunden in die Lampe schauen. Also direkt davor setzen für 30 Minuten scheint angesagt. Insofern ist das Ausdruck „Lichtdusche“ für die TL 30 schon „etwas“ übertrieben. Wie wäre es mit Wasserhahn oder Handbrause?

Wirkung der Lichttherapie

Die Wirkung ist natürlich so eine Sache… wir haben drei depressive Personen… haben wir natürlich nicht. „Leider“ haben wir keine potentiellen Patienten zur Hand und die Schildkröte schläft (Gag erklärt sich gleich, wait for it). Da es sich um ein „Medizinprodukt“ handelt, werden wir hier ohnehin nur Aussagen sammeln.

Amazon-Reviews zur Wirkung:

  • die Katze von Simone liegt gern davor,
  • Stefan K. ist Top50-Rezensent und hat nach drei Wochen keine Wirkung gespürt
  • Nutzer Wolfskind sei noch immer deppresiv verstimmt, aber wacher
  • Werner kritisiert, dass das Produkt bei Menschen mit grauem Star und Diabetes gefährlich sei, Pflaumenwurst habe sogar den Notarzt rufen müssen wegen starker Migräne
  • Abby „Bilde mir ein morgens besser wach zu werden.“

Es ist auf jeden Fall sinnvoll an die Wirkung zu glauben, kann man so aus den Reviews bei Amazon der Beurer TL 30 sagen.

Und dann gibt es wie gesagt noch den Vergleich zu den Lampen mit weniger Lichtstärke, aber mehr reichem Spektrum: „Vollspektrum-Licht beugt Winterdepression vor“ (Quelle NDR hier), es gebe wissenschaftliche Studien, welche deren Einsatz als Vorbeugung gegen Winterdepression empfehlen.

Hier im Ärzteblatt wurde eine kanadische Studie besprochen, wonach die Lichtherapie mit ähnlichem Aufbau (10.000 Lux, 30 Minuten, LED-Panel) wirkungsvoller als Placebo sei. 50 Prozent der Teilnehmer vs. 33 Prozent bei Placebo (ein Ionenstrahler) hätten damit „eine vollständige Remission“ erreicht. Es waren aber offenbar auch nur 120 Personen.

Auf ihrer Infoseite zur Behandlung mit Lichttherapie für die Universtitätsmedizin Mainz auf, wonach die Behandlung bei bis zu 90 Prozent zu einer Symptomrückläufigkeit innerhalb der ersten Woche führe. Quellen zu Studien gibt es hier allerdings nicht. Die gesetzlichen Krankenkassen scheinen die Therapie aber nicht so oft zu zahlen. Schreibt ein Privatversicherter. Also lassen wir das.

*Die Werbekennzeichnung erfolgt, da Marken von Hard- und Software genannt werden. Oftmals werden App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Amazon-Links sind Affiliate-Partnerschaften. Zudem gehen wir Contentpartnerschaften oder Kooperationen ein. Es erfolgt eine Kennzeichnung.
Kategorien
News & Reviews
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title