Werbung* . 1 Monat .

Fit für USB-C mit Adapter

Geschrieben von:

USB-C kommt. Zuverlässiger als die Bahn zumindest. Sagen wir mal sukzessive. Wer 2019 ein neues Smartphone kauft, der sollte schon darauf achten, dass sein Ladeanschluss mit dem neuen Standard kommt. Er verspricht bekanntlich mehr Schnelligkeit und eine leichtere Bedienung. In einer Serie wollen wir euch mal wieder, was Gadgets rund um die Aufladung eures Smartphones angeht, up to date bringen. Teil 1 bildet ein unscheinbarer Adapter, der gerade dann nützlich ist, wenn man mehrere Geräte sein eigen nennt oder auch 2019 nicht sein erstes Smartphone kauft. Also eigentlich für 99 Prozent der Nutzer.

Zugegeben, Adapter sind keine wunderschöne Lösung der Technik. Erinnert ihr euch noch an die Adapter, welche 1998 die Burger für Linkshänder am 1. April auch für Rechtshänder essbar machten? Naja. Die Geschichte war leicht anders. Fragt mal diejenigen, welche am iPhone einen solchen brauchen, um Kopfhörer anzuschließen und gleichzeitig zu laden. Aber praktisch sind sie dennoch. Und jetzt bitte mit dramatischer Sprecherstimme lesen, wie wir sie bei Herr der Ringe oder GoT erwarten: „Wir leben in Zeiten der Veränderung. In diesen Zeiten können schon kleine Helfer das Leben erleichtern.“ USB-C steht an und nicht jeder ist schon an Kabeln voll ausgestattet.

Adapter USB-C auf Micro USB

Winzlinge sind die Adapter, welche mit wenigen Gramm an Gewicht in keiner Tasche fehlen dürfen. Wohl aber könnten sie verloren gehen und entsprechend gibts sie als Schlüsselanhänger im 2er-Set bei Choetech. Dort bei dem Anbieter von allerhand Speicherlösungen sind wir fündig geworden, als wir nach günstigen und guten Adaptern für USB-C suchten. Für 8 Euro bekommt man hier auf Amazon gleich zwei davon. Verfügbar sind sie in grau oder schwarz. Der Hersteller verspricht eine 18-Monats-Garantie und freundlichen Kundenservice.

Mit den Adaptern kann man ein USB-C Gerät mit einem „alten“ Micro-USB aufladen, die Daten runterholen und syncen. Man kann also z.B. sein altes USB-Kabel am Bett weiternutzen. Oder andere Ladegadgets wie Powerbanks. Das ist mega praktisch und die Umwelt bedankt sich für weniger Müll. Oftmals ist es ja so, dass man eine Menge alter Kabel herumliegen hat, die sonst nur noch als Schnürsenkel für die Gummistiefel dienen würden. Also gar nicht.

Wichtig zu wissen ist vielleicht noch, dass man mit dem Adapter natürlich nicht die Geschwindigkeit von USB erhält. Der Hersteller gibt als kompatibel eine ganze Reihe von Samsungs, Huawei-Geräten und Nexus an. Das ist eine eher kleine Liste, wo der Adapter eigentlich bei allen Geräten passen sollte. Beim Gigaset GS 370 funktioniert er z.B. auch.

Die Firma, welche uns diesen Adapter hier zur Verfügung gestellt hat, die hat auch alle anderen Lösungen.

Dieser Post ist Teil einer Serie, mit welcher wir euch fit machen wollen für USB-C. Wenn ihr noch andere Produkte von Choetech sucht, dann geht mal hier auf deren Webseite: https://www.ichoetech.com/. Der Link oben zu Amazon ist ein Affiliate-Link, wir haben aber die Produkte für den Beitrag hier erhalten.

Dieser Beitrag ist als Werbung gekennzeichnet, da wir Marken und den Namen von Hard- und Software nennen. Oftmals werden uns App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Links zu Amazon sind Affiliate-Partnerschaften. Außerdem sind manche unserer Beiträge durch Contentpartnerschaften bezahlt oder durch Kooperationen entstanden. Hier erfolgt eine spezifische Kennzeichnung im Text.
Themen
· ·
Kategorien
News & Reviews
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Fit für USB-C mit Adapter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title