Werbung* . 5 Monaten .

BSDEX – Kryptowährungen handeln mit der App der Börse Stuttgart

Geschrieben von:

Kryptowährungen handeln per App auf Android und iOS. Genau das bietet BSDEX. Das ist jetzt aber noch nicht der Anlass für die ausdrückliche Empfehlung nachfolgend, denn schließlich gibt es da mehr als „2“ Anbieter im Segment. Wortspiel für die Kundigen. Niedrigste Gebühren, ein leichter Start, Zulassung in DE und Support für Einsteiger und Profis sind Argumente für diese Kryptoplattform. Überzeugend ist das Label „Made in Germany“, denn BSDEX steht für Börse Stuttgart Digital Exchange (so wird die App auch im App Store bezeichnet). Mir selbst ist diese Börse schon seit Mitte der 90er für Innovation und günstige Gebühren bekannt, damals als das Modem noch blinkte mit 56K und eine Siemensaktie noch 50 Mark kostete. Das Handelssegment EUWAX öffnete geradezu den Weg in die Finanzwelt, sodass ich euch gern mit ins Heute des Kryptohandels per App nehme.

Kryptowährungshandel klingt recht unklar für all diejenigen, welche nur aus den Nachrichten davon hören, dass Bitcoin diese oder jene Kursbewegung macht und hier wie da eingesetzt werden kann, etwa sogar beim Kauf eines Autos oder demnächst vielleicht sogar auf der beliebten Auktionsplattform. Kurz und knapp, man kann Bitcoin und andere Währungen mit der BSDEX App günstig kaufen und verkaufen sowie sicher aufbewahren. Die BSDEX war die der erste regulierte Handelsplattform für Kryptowährungen in Deutschland. Das ist vielleicht gerade für diejenigen interessant, welche bisher aus Unwissenheit und Unsicherheit „wie das geht und was das ist“ nicht investierten.

Die Digital Exchange ist der offizielle Krypto Handelsplatz der Börse Stuttgart. Man hat den Slogan „Transparent. Professionell. Fair.“ und bezieht sich damit auf die klare und günstige Gebührenstruktur, die zuverlässige Umsetzung/Erreichbarkeit und Regelwerk der Orderausführung sowie Sicherheit, gerade in der Verwahrung. Die App wird BSDEX bei Google Play und als „Börse Stuttgart Digital Exch.“ im App Store kostenfrei zum Download angeboten. Ich habe sie mir runtergeladen und mir angeschaut. Im App-Review von BSDEX werde ich das Angebot vorstellen und besonders auf den Aspekt der Sicherheit eingehen. Außerdem möchte ich wirklich alle auffordern, sich mit dem Thema zu beschäftigen, auch wenn man gar keine Erfahrungen mit dem Thema hat. Als Disclaimer kommt hier jedoch, dass ich keine Anlageempfehlung für eine der genannten Währungen/Tokens gebe. Ich bin selbst investiert in diverse Währungen. Informiert euch bitte vor dem Kauf über Verlustrisiken.

Das Angebot von BSDEX

Fünf Währungen sind derzeit bei BSDEX verfügbar. Das sind natürlich die beiden mit der größten Marktkapitalisierung und Adaption, Bitcoin und Ethereum. Sowie ebenso aus der Top10, die „schnellere“ Litecoin (RIP Steve Jobs), die XRP-Coins von Ripple sowie der „alltagstauglich“ Bitcoin-Hard-Fork Bitcoin Cash. Weitere Währungen sollen noch im März kommen und darüber hinaus immer schneller. Die „großen“ Währungen bieten natürlich den Vorteil, dass sie liquider sind und weniger für extreme Schwankungen anfällig, da sie auf viele Wallets verteilt sind und nicht bei wenigen Walen liegen. Die Auswahl geht also völlig klar, wünschenswert wären natürlich weitere aus der Top10 oder auch MANA und SAND für alle, die am Metaverse-Hype partizipieren wollen. Schauen wir also mal, was da demnächst noch so kommt.

Die Gebühren unterliegen dem Grundsatz maximaler Transparenz, es solle keine versteckten Kosten geben. Hier nur die Randnotiz, dass andere Neo-Plattformen ja mit Angeboten locken, wo man sich dann fragt, wie das dauerhaft funktionieren soll oder wo die Gebühren sich nun verstecken. Bei BSDEX gibt es ein relatives Trans­aktionsentgelt von 0,2 bzw. 0,35 Prozent, abhängig davon, ob die Order sofort ausgeführt werden kann oder im Orderbuch landet. Das Mindesttransak­tionsentgelt beträgt nur 1 Cent, sodass Trades theoretisch schon mit ganz kleinen Taschengeldbeträgen möglich, d.h. profitabel durchführbar, sind.

Sicherheit und Transparenz im Handel

Die App eigne sich sowohl für Einsteiger als auch erfahrene Trader. Dies ist vor allem im einfachen und übersichtlichen Aufbau begründet, welcher im Ersteindruck keine Fragen offen lässt. Hier der Marktüberblick, dort das Wallet, Transaktionsübersicht und Einstellungen. Über allen steht aber zunächst die Aufforderung nach Verifikation.

Die Registrierung als neuer Nutzer erfordert zunächst nur Name und E-Mail-Adresse. Man kann sich dann erstmal umschauen in der App, wobei man hier nur die Übersichtlichkeit der Menüs bewundern kann. Nunja, in den Einstellungen findet man noch die FAQ, welche offenbar selbst die Frage nach dem Anfang des Universums und des Finales von Masked Singer beantwortet, so umfangreich ist sie. Außerdem hat man vom Start weg Zugriff auf den deutschen Support per Mail, welcher schnell und persönlich antworten soll. Die Verifizierung der Identität erfolgt über IDnow, was ein gängiges Videoident-Verfahren ist.

Ein- und Auszahlungen von und auf BSDEX erfolgen über ein hinterlegtes Referenzkonto, also deinem normalen Girokonto, es muss den gleichen Inhaber besitzen wie das bei der BSDEX. Beides ist kostenfrei. Deine Euro Gelder sind durch die gesetzliche Einlagensicherung mit 100.000 Euro abgesichert, wobei diese bei der Solarisbank liegen. Handelszeiten auf der Plattform sind fast rund um die Uhr, lediglich eine halbe Stunde ist nachts kein Handel möglich.

Nun heißt es also Handeln, also zunächst kaufen. Bitcoin steht derzeit bei circa 40K Euro, man braucht freilich nicht diesen Betrag, sondern kann auch Bruchstücke kaufen. In der Ordermaske kann man also einfach den gewünschten Netto-Kaufbetrag eingeben, seien es 100 Euro, 1000 Euro oder mehr. Vom Handel selbst bekommt man als Nutzer der App eher wenig mit. Sichtbar ist einem nur die schnelle Ausführung und eine zu einem fairen Marktpreis. Die Plattform nutzt ein offenes Orderbuch, führt Kundenorders direkt gegeneinander aus. Hierbei kann man auf die bewährten Ordertypen Limit und Stop Order mit der Festlegung bestimmter Preismarken sowie die sofortige Market Order zum bestverfügbaren Preis zugreifen. Auf fallende Kurse spekulieren, also shorten, kann man die Kryptowährungen nicht. Die Liquidität wird durch die EUWAX erhöht. Verwahrt werden deine Bitcoins & Co. bei der blocknox GmbH, einer Tochtergesellschaft der Börse Stuttgart.

Check-App meint: Die Blockchain… Namen und Abkürzungen wie SHA256, ETF, NFT und „Proof of“ machen es Einsteigern nicht besonders leicht. Beinahe könnte man vermuten, dass dies ein Versuch darstellt, den Zugang zu den Kryptowährungen zu verschlüsseln. Die BSDEX-App bietet einen sehr leichten und übersichtlichen Zugang, auch ohne Kenntnisse der Hintergründe. Diese kann man sich freilich aneignen, um das Potential besser abschätzen zu können und sich für die „richtige“ Währung zu entscheiden. Ob man nun einmalig kauft und hält oder aktiv handelt, die App ist dafür eine sehr gute Wahl. Wenn meine Mutter fragen würde, wie sie Bitcoin oder Ethereum kaufen kann, so würde ich ihr diese App empfehlen, auch ganz ohne Freundschaftswerbelink.

App-Check von BSDEX
Name der App
BSDEX
Entwickler
Börse Stuttgart
Sprache
Deutsch
getestete Version
1.46.6 vom 09.02.2022
getestet für
iPhone 13
Größe
31,1 MB
Positiv
+ niedrige Gebühren und hohe Transparenz
+ kostenfreie Ein- und Auszahlung vom Referenzkonto
+ kein Verwahrentgelt fürs Wallet
Negativ



iOS Download
Android Download
*Die Werbekennzeichnung erfolgt, da Marken von Hard- und Software genannt werden. Oftmals werden App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Amazon-Links sind Affiliate-Partnerschaften. Zudem gehen wir Contentpartnerschaften oder Kooperationen ein. Es erfolgt eine Kennzeichnung.
Themen
· ·
Kategorien
Android · Check · Finanzen · iOS
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.