5 Monaten .

Sonntagsklassiker: Wo ist mein Wasser?

Geschrieben von:

Prinzessin Elsa fragt verdutzt: Wo ist mein Wasser? Die Zwerge und sogar der Dackel aus Zoomania suchen wohl auch danach. Die einen trinken es, die anderen baden zumindest auch mal, es sei denn sie heißen Shrek. Aber der ist ja auch nicht von Disney. Jeder braucht Wasser. Als App werdet auch ihr an der Suche beteiligt. Fündig werdet ihr also zunächst im App-Store und das schon seit einigen Jahren und es gibt sogar alle beide Teile!

Quatsch Eisprinzessin und so weiter. Swampy, der Alligator, ist hier die Hauptfigur und es war sogar der erste Disney-Charakter speziell nur für eine App.

Wir sprechen hier natürlich vom Physikpuzzler „Wo ist mein Wasser“. Den zweiten Teil haben wir hier z.B. im Jahr 2013 vorgestellt. Über 100 Millionen steht allein bei diesem auf Google Play, womit man den ersten Teil aus dem Jahr 2011 sogar um den Faktor 100 überholt hat. Der Wandel von Premium zu Freemium könnte man wohl daran mal wieder wunderbar in einer Hausarbeit fürs Grundstudium abhandeln. Teil 1 kostete 2 Euro, Zusatzlevel wurden extra berechnet (zuletzt gab es neue 2013), Teil 2 war kostenfrei, brachte aber auch Frust in Form von Werbung und Schlüsseln mit, die man brauchte für neue Kapitel. Neue Level gab es zuletzt 2014. Dabei ist es sogar schon eine gewisse Überraschung, dass „Wo ist mein Wasser“ überhaupt noch verfügbar ist. Disney ist schon notorisch bei uns dafür bekannt, dass man Apps auch mal einstellt. So gibt es etwa die Ableger „Wo ist mein Sommer„, Valentine oder Weihnachten nicht mehr.

Wo ist also mein Wasser? Im Untergrund. Dort lebt ein Alligator. Bekanntlich in jeder Großstadt leben die da unten im Abwasser. Im Dorf hingegen schwimmen sie in den Teichen. Doch dieses freundliche Tierchen hier hat trotzdem ein Bedürfnis nach Hygiene und möchte baden. Wasser fließt nach unten. Im ersten Teil hielt man sich noch daran, im zweiten Teil ging es dann zusätzlich noch in die Seifenfabrik und an den Strand. Das Spielprinzip, nämlich mit dem Fingern einen Weg fürs Wasser zu bahnen, war casual und cool zugleich. Es fühlte sich durchaus so an als würde man ein klein wenig dabei „lernen“. Also vielleicht auf dem Niveau einer Wissenschaftsausstellung im Einkaufszentrum.

Beide Spiele, also Teil 1 und 2, sind noch in den Stores verfügbar. In den letzten Jahren gab es keine neuen Inhalte mehr, wohl aber Bugfixes und Anpassungen etwa fürs iPhone X. Beide Spiele sind weiterhin ein Tipp für Freunde von Puzzlespielen. Das Label „Klassiker“ kann man bei beiden nur positiv anhand eines guten Gameplay verstehen, grafisch und von der ganzen Art her sind sie weiterhin anschaulich. Für Windows konnten wir beide Teile nicht mehr finden.

Themen
· · ·
Kategorien
Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title